Vereins - Nachrichten
Home ]

125 Jahre

 

 

 

11. November 2007

Frauenmannschaft der Svg Witten feiert den Aufstieg in die Bezirksliga

Schwimmen: Die Frauenmannschaft der Schwimmvereinigung Witten 84/09 kann den Aufstieg in die Bezirksliga feiern.

Das Team um Trainer Claudio Schiller setzte sich am Samstag in Bochum-Linden bei den Deutschen Mannschaftsmeisterschaften in der Bezirksklasse gegen sechs weitere, starke Frauenmannschaften (SG Ruhr, Waspo Nette, Waspo Langdreer, Blau-Weiss Bochum II, TUS Brackel und SV Bieber Lendringsen) mit einem Sieg nach Punkten durch.

Mit 14742 und somit 330 Punkten Vorsprung auf die zweit platzierten Brackeler, sicherten sie sich den Sieg und damit den Aufstieg.

Herausragende Leistungen erbrachten hierbei Annabelle Hauber ( Jg.94 ) über 400 m Lagen in 5:57,66 min., sowie Ann-Christin Adams ( Jg.94 ) über 800 m Freistil in 10:37,58 min. und Lisa-Marie Oswald ( Jg.91 ) über 400 m in 5:15,78 min. und 800 m Freistil in 10:45,36 min.

Die meisten Zähler für den grandiosen Erfolg sammelte ebenfalls Lisa-Marie Oswald ( 2393 Punkte ).

Desweiteren erschwammen Nadine Pickardt ( Jg.83) 802 Punkte, Alina Hindemith ( Jg.90 ) 2117 Punkte, Kim Broll ( Jg.93 ) 2321 Punkte, Laura Bohnet

( Jg.93 ) 2234 Punkte, Cindy Hindemith (Jg.93 ) 1310 Punkte, Ann-Christin Adams ( Jg.94 ) 2000 Punkte und Annabelle Hauber ( Jg.94 ) 1505 Punkte.

Die Ersatzschwimmerinnen Romy Trösken ( Jg.95 ) und Verena Schütte ( Jg.91 ) kamen nicht zum Einsatz.

Trainer Claudio Schiller war mit der Teamleistung seiner Frauen sehr zufrieden und freut sich auf die „Herausforderung Bezirksliga" im nächsten Jahr.

 

Foto: vergrössern     mehr Bilder

hinten, von links: Ann-Christin Adams, Laura Bohnet, Claudio Schiller, Alina Hindemith, Nadine Pickardt und Verena Schütte

vorne, von links: Annabelle Hauber, Kim Broll, Lisa-Marie Oswald, Romy Trösken und Cindy Hindemith

News      Ergebnisse 


 18. Februar 2008

Masters räumen ab !

13 Aktive der Svg Witten starteten in Herne

Die jüngsten und die ältesten Aktiven der Schwimmvereinigung Witten 84/09 starteten am vergangenem Wochenende beim 32.Internationalen Jahrgangs- und Masters Schwimmen, ausgetragen vom SV Neptun Herne 1923 e.V..

Die 8 Schwimmer der B-Gruppe erschwammen viele persönliche Rekorde und insgesamt 21 Medaillen.

Erfolgreichste Schwimmerinnen der B-Gruppe waren Lea Hartwig (Jahrgang 99) mit 4 Goldmedaillen über 50m Schmetterling, Rücken, Brust und Kraul, sowie Eileen Szymanski (Jahrgang 97) mit 5 Goldmedaillien über die Strecken 50 und 100m Brust, 50 und 100m Kraul und 100m Lagen.

Ebenfalls auf dem Siegerpodest standen: Isabelle Hauber (Jg.90) , die 4x mit Silber, Christoph Heppner (Jg.94) der 1x mit Silber und 3x mit Bronze sowie Niels Lüdtke (Jg.97) der 3x mit Silber und 1x mit Bronze ausgezeichnet wurden.

Über Urkundenplätze durften sich Kristina Galys (Jg.96), Dominik Lüdtke (Jg.93) und Florian Schürenberg (Jg.95) freuen.

Ihren ersten Wettkampf hatte auch die neu gegründete Masters Mannschaft der Schwimmvereinigung Witten. Bei ihrem Debütwettkampf glänzten die 5 gestarteten Aktiven mit hervorragenden Platzierungen und Zeiten. Insgesamt erreichten sie bei 9 Einzelstarts 5 erste Plätze und 4 zweite Ränge.

Katja Kern (AK 30) erkämpfte mit zwei Starts über 50m Rücken in 0:52,71 min. und 50m Freistil in 0:36,53 min. 2x Gold. Ralf Becker (AK 35) hingegen mit 3 Starts über 50m Brust in 0:36,87 min., 100m Lagen in 1:17,98 min. und 50m Freistil in hervorragender Zeit von 0:28,99 min. 3 Goldmedaillen

Zu Silber schafften es Uwe Schmidt (AK 55) über 50m Freistil und 50m Brust und die Schwimmnewcomer Holger Hausmann (AK 35) und Frank Adams (AK 40) über 50m Freistil.

Das Ergebnis ist um so erfreulicher, da ein Teil der Mannschaft erst seit 4 Monaten trainiert.

Die Trainer der „Erwachsenenmannschaft" der Svg, Heike Adams und Michael Schmidt, waren sehr zufrieden mit den Leistungen ihrer Aktiven und suchen immer noch Sportler, die Spaß haben, sich im Wasser zu bewegen – auch ohne Wettkämpfe zu schwimmen. Nähere Informationen zum Erwachsenen Schwimmen finden Interessierten unter www.svgwitten.de.

Oben Mitte: Uwe Schmidt.  Untere Reihe v.Links: Michael Schmidt, Heike Adams, Katja Kern und Frank Adams.

News    Ergebnisse 

 


23. Januar 2007

12 Northeimer Neujahrsschwimmfest der Wasserfreunde

Erfolgreicher Jahresauftakt für SVG Schwimmer !

Am Wochenende haben die Schwimmer der SVG Witten 84/09 an einem hochkarätig besetzten Wettkampf in Northeim ( Harz ) teilgenommen. Gegner waren u.a. Schwimmer namhafter Vereine wie SV Halle, WFR Brandenburg, GW Wittenberg, SSG Braunschweig, SGS Hannover, MTV Heide und ASC Göttingen.

Mit 51 Starts haben die neun wittener Aktiven eine hervorragende Bilanz aufzuweisen. 27 Medaillen waren der Lohn der harten Wintertrainingseinheiten. Die 14 Gold-, 7 Silber- und sechs Bronzemedaillen sowie 5 Vereinsrekorde und 29 persönliche Bestmarken erzielten Anna-Lena Kretschmann Jg. 89 und Christoph Schmidt Jg. 90 (jeweils 5 Gold, 1 Silber). Finn - Helge Schreiber Jg. 92 indes erkämpfte 4 Siege und einen zweiten. und einen 3. Platz. Weitere Medaillen errangen Kim Broll Jg. 93 ( Bronze ), Ann-Christin Adams Jg. 94 ( 1 Silber, 1 Bronze ), Annabelle Hauber Jg. 94 ( 2 x Bronze), Michael Schmidt Jg. 88 (1 Bronze) und Nico Lemke Jg. 94 ( 1 Silber ). Kjell Schreiber unterbot insgesamt 5 persönliche Bestzeiten.

Klick auf das Bild um es zu vergrößern

Erfolgreiche Bilanzierung in Northeim

Für die NRW - Meisterschaften qualifizierten sich Kim Broll über 50m Freistil ( 0:31,08 ), Finn- Helge Schreiber mit 50 und 100m Freistil in ( 0:27,78 / 1:00,03 Min. ) 100 Meter Schmetterling mit (1:08,77 Min. ).

Christoph Schmidt erfüllte über 50m ( 0:32,68 ) und 100m ( 1:14,47 ) Brustschwimmen der Männer überdies die Qualifikationsnormen.

Die Qualifikationszeiten für die Südwestfälischen Meisterschaften am 10. und 11. März im Uni – Bad Bochum erfüllten Michael Schmidt in fünf Disziplinen, Ann-Christin Adams (2), Anna-Lena Kretschmann, Finn-Helge Schreiber und Christoph Schmidt mit jeweils sechs „ Quallis „ !

News Ergebnisse   Bilder

 


22. August 2006 Schwimmwettkampf um den 6. Stadtwerkepokal im Freibad Witten Annen

zum ersten Wettkampf der Schwimmsaison 2006/2007 hatte die Schwimmvereinigung Witten 84/09 zum 6. Pokalschwimmen um den „Stadtwerkepokal“ ins Freibad Herdecker Straße eingeladen. Insgesamt 298 Teilnehmer von 11 Vereinen folgten der Einladung. 2 Aktive aus New Jersey/USA gaben dem Schwimmfest sogar internationalen Charakter.

Aus Witten waren neben dem Gastgeberteam nur DJK Blau-weiß Annen vertreten.

Trotz der widrigen Witterungsverhältnisse waren spannende und gutklassige Wettkämpfe und Leistungen zu verfolgen.

Die Gesamtwertung und damit den Stadtwerkepokal gewann das Team der SG Ruhr

vor den „Blau-Weißen“ aus Bochum und der SG Oberhausen. Die SvG 84/09 erreichte den 4. Platz.

Neben dem Stadtwerkepokal wurden Einzelpokale für die besten Jahrgansleistungen vergeben. Folgende Wittener Schwimmer wurden ausgezeichnet: Anna-Lena Kretschmann ( Jahrgang 89 ), Fabio Baniseth ( 95 ) und Christoph Schmidt ( 90 ).

Zudem wurden folgende Staffeln mit Pokalen prämiert:

1. Platz 4 x 100 m Lagen und 4 x 100m Lagen Frauen 91- älter
( A. - L. Kretschmann; I. Isabelle; V. Schütte; N. Pickhardt )
2. Platz 4  x 100m Freistil Frauen 92 - 97 ( K. Broll; A. - C. Adams; L. Rumpel;   C. Hindemith )

3. Platz 4 x 100 m Lagen Frauen 92 - 96
( C. Hindemith; A. Hauber; A. - C. Adams; J. Heintzel )
3. Platz 4 x 100m Freistil Männer 92-97
( F. Baniseth; N. Lemke; F.-H. Schreiber; K. Schreiber )


 

 

    News       Ergebnisse  Bilder 

 

 

 

 

 


12.06.2007

Überraschungssieg der Schwimmer bei der Ruhrolympiade

Wittener Schwimmer punkten für den Ennepe-Ruhr-Kreis

Erstmalig in der Geschichte der Ruhrolympiade erzielte der EN-Kreis den Gesamtsieg bei den Schwimmern.

Mit 43 Punkten Vorsprung vor Mühlheim und 106 Punkten vor Dortmund holte die Schwimmmannschaft des Kreises, die aus Schwimmern der Vereine SU Annen, Svg Witten 84/09, der SG Ruhr ( SG Welper,SV Hattingen, Vfl Niederwenidern ) und dem TUS Breckerfeld bestand, den Titel nach Rang 4 im Vorjahr.

Die Wittener Schwimmer wurden in Einzel- und Staffelrennen eingesetzt.

Dabei gewannen Finn-Helge Schreiber über 100m Freistil ( 0:59,66min.) und Christoph Schmidt über 100 m Brust ( 1:12,58 min ) jeweils die Goldmedaille und damit viele Punkte für die Kreisauswahl. Weiterhin erfolgreich waren Katrin Guth in der 4 x 50m Rückenstaffel der Frauen, die ebenso die Goldmedaille gewann, wie die 4 x 50m Freistilstaffel der Damen in der Sarah Bösebeck eingesetzt wurde.

Moritz Bremshey und Christoph Schmidt waren durch sehr gute Leistungen die Garanten für eine Silbermedaille der 4 x 50m Bruststaffel der Männer.

Eine weitere Goldmedaille gewann die 4 x 50m Lagenstaffel der Männer, in der Christoph Schmidt die 50m Bruststrecke hervorragend bewältigte und maßgeblichen Anteil am Staffelgold hatte.

Kim Broll musste kurzfristig einspringen und im Einzelrennen die 100m Schmetterlingstrecke schwimmen. Sie erreichte mit 1:18,90 Min. den 11. Platz.

 

 

Ebenfalls zur siegreichen Kreisauswahl gehörten aus Wittener Vereinen noch Michael Schmidt, Cindy Hindemith ( beide Svg Witten ), Susanna Zorn und Dimitri Ochs, beide SUA als Reserveschwimmer.


 

 

 

  ...mehr Bilder

 


23. April 2008

Gute Ergebnisse für die  SVG  in Dortmund

Mit guten Ergebnissen kehrten die 17 Aktiven der Schwimmvereinigung Witten 84/09 vom 38.Internationalenen Schwimmfest, ausgetragen vom TuS Brackel, nach Witten zurück.

Bei 98 Einzelstars gewannen die Aktiven 32 Podiumsplätze und etliche Urkundenränge.

Die zahlreichen Trainingseinheiten im Trainingslager Bremerhaven führten zur Leistungsexplosion. Zwei Vereinsrekorde , 7 Vereinsjahresbestleistungen und 62 persönliche Rekorde waren der Lohn für die harte Arbeit in den Osterferien.

Nicht zu bezwingen war Lea Hartwig ( Jg. 99 ), die ihren Konkurrentinnen davonschwamm. Sie freute sich über drei Goldmedaillen.

Lea Hartwig

 

Erfolgreichster Schwimmer war Fabio Baniseth (Jg.95) mit sechs 2. Plätzen und einem 1.Rang, gefolgt von Finn Helge Schreiber (Jg.92) welcher über 50 m Schmetterling in 28:94 Sek. mit einer Goldmedaille glänzen konnte.

Fabio Baniseth, Finn Helge Schreiber

Einen weiteren ersten Platz erkämpfte Christoph Schmidt (Jg. 90) auf seiner Lieblings Strecke 200 m Brustschwimmen in 2:46,47 Min. überdies konnte Christoph2 x Silber und 1 x Bronze gewinnen.

Christoph Schmidt

Isabelle Hauber (Jg.90) gewann 1 x Silber und 1 x Bronze, Alina Hindemith (Jg.90) 4xSilber, Laura Bohnet (Jg.93) 2 x Silber und 1 x Bronze, Kim Broll (Jg.93) 3 x Silber und 1 x Bronze, Cindy Hindemith (Jg.93) 2 x Bronze, Ann-Christin Adams (Jg.94) 1 x Silber und 1 x Bronze, Annabelle Hauber (Jg.94) 1 x Bronze und Niels Lüdtke (Jg.97) 1 x Silber.

Über Urkunden in einem teilweise sehr großen Starterfeld durften sich Eileen Szymanski (Jg.97), Romy Trösken (Jg.95) und Verena Schütte (Jg.91) freuen.

 

 

   Ergebnisse       ...mehr Bilder


10. März 2008

Gute Ergebnisse für die SVG Witten 84/09

- Kinderschwimmfest und SW-Lange Strecke -

Auf gute Leistungen kann die Schwimmvereinigung Witten 84/09 zurückblicken.

Die jüngsten Aktiven (C-Gruppe) starteten am vergangenem Wochenende beim 11. Kinderschwimmfest,

 ausgetragen von der SUA, im Annener Hallenbad.

Lilli Becker (Jahrgang 00), Celina Hausmann (Jg.00), Melissa Sundermann (Jg.00), Nicole Ickstadt (Jg.01), Jule Kemmer (Jg.01), Martin Kocher (Jg.01) und Tim Krzossa (Jg.99) erschwammen bei ihren 25 Einzelstarts 18 Podiumsplätze, davon acht 1.Plätze, vier 2.Plätze und 6 dritte Plätze. Außerdem schwammen sie 23 neue persönliche Rekorde und 6 Vereinsjahresbestleistungen.

Ergebnisse  Bilder 

Auch die Aktiven der A-Gruppe mussten vor Beginn der Osterferien, mit dem dann anstehenden Trainingslager in Bremerhaven, noch einmal auf die Blöcke. Sie starteten bei den Südwestfälischen Meisterschaften „Lange Strecken" im Dortmunder Südbad. Die sechs Aktiven sammelten ebenfalls viele persönliche Rekorde.

Ergebnisse 

Über Urkundenplätze durften sich freuen: Fabio Baniseth über 400m Freistil (Platz 4), Annabelle Hauber über 400m Lagen (5), Ann-Christin Adams über 800m Freistil (4) und 400m Lagen (6) und Kim Broll über 400m Lagen (6).


29. April 2008

Adams und Schreiber schwimmen zur NRW-Qualifikation

14 Aktive der Schwimmvereinigung Witten 84/09 starteten am vergangenem Wochenende beim gut besetzten Bonner Sommerfestival, ausgetragen vom SSF Bonn.

Ann-Christin Adams (Jg.94) und Finn-Helge Schreiber (Jg.92) erschwammen dabei 2 Pfichtzeiten für die NRW-Jahrgangsmeisterschaften am 17. + 18. Mai im Südbad Dortmund

Ann-Christin Adams schwamm über 200 m Delfin in 2:57,54 min. zum ersten mal in ihrer Schwimmlaufbahn zu den NRW-Meisterschaften.

Finn-Helge Schreiber schaffte über 100m Freistil in 0:58,82 min. die Qualizeit.

 

Mal wieder nicht zu schlagen war Lea Hartwig (Jg.99), die ihrem Jahrgang dominierte.

Sechs erste Plätze, davon fünf mit neuer Bestzeit lautete ihre Bilanz.

Über 50 m Rücken, 50 m Freistil, 100 m Freistil, 100 m Rücken, 100 m Brust und 200 m Kraul sicherte sie sich die Goldmedaillen.

Außerdem erreichten die Schwimmer der A- und B-Gruppe bei 60 Einzelstarts insgesamt 33 Podiumsplätze.

 

Erfolgreiche Medaillenträger waren neben Lea Hartwig auch noch Niels Lüdtke (Jg.97) mit 4 Silber- und 1 Bronzemeadaille, Fabio Baniseth (Jg.95) mit zwei 1.Plätzen, Christoph Heppner (Jg.94) mit einer Bronzemedaille, Dominik Lüdtke mit einem 2.Platz, Finn-Helge Schreiber mit zwei 1.Plätzen, einem 2. und einem 3.Platz, Christoph Schmidt (Jg.90), der den Wettkampf erneut krankheitsbedingt abbrechen musste, und Romy Trösken mit jeweils einer Goldmedaille, Ann-Christin Adams und Kim Broll (Jg.93) mit jeweils einem 2. und einem 3.Platz, sowie Laura Bohnet (Jg.93) mit einem 2.Platz und drei 3.Plätzen und Alina Hindemith (Jg.90) mit zwei 2.Plätzen und einem 3.Platz.

Über Urkundenränge und persönliche Bestleistungen durften sich neben den Medaillengewinnern auch noch Cindy Hindemith (Jg.93) und Kristina Galys (Jg.96) freuen.

   Ergebnisse


 20. Mai 2008

Zwei neue Stadtrekorde aufgestellt

Fabio Baniseth und Alina Hindemith sichern sich Titel

Ein gutes Ergebnis erzielte die Schwimmvereinigung Witten 84/09 bei den diesjährigen Südwestfälischen Meisterschaften in Dortmund.

Die 10 Aktiven aus der A- und B-Gruppe erkämpften mit 40 Einzel- und vier Staffelstarts insgesamt 2 Meistertitel, sowie einen Vizemeistertitel und 13 persönliche Rekorde.

Für Meistertitel sorgten Fabio Baniseth (Jg.95) im Jugendmehrkampf und Alina Hindemith (Jg.90) bei den Junioren über 200m Rücken in 2:46,45min.

Silber gab es für Ann-Christin Adams (Jg.94) über 200m Schmetterling in 2:59,90min.

Überaus erfolgreich waren auch die Staffeln der Svg Frauen mit der Besetzung Kim Broll (Jg.93), Alina Hindemith (Jg.90), Ann-Christin Adams (Jg.94) und Laura Bohnet (Jg.93).

Die Mädels schwammen über die 4 x 50m Schmetterling Strecke in 2:22,88 min. und über 4 x 50m Rücken in 2:32,31 min. zu jeweils Platz vier und einen neuen Stadtrekord.

Über die 4 x 50m Brustdistanz (Kim Broll, Romy Trösken, Cindy Hindemith und Laura Bohnet) und die 4 x 50 m Freistilstaffel (Ann-Christin Adams, Laura Bohnet, Alina Hindemith und Romy Trösken) sicherten sie sich den 5.Rang.

Mit guten Zeiten schwammen außerdem zu Urkundenplätzen Laura Bohnet, Kim Broll, Cindy Hindemith (Jg.93), Romy Trösken (Jg.95) und Niels Lüdtke (Jg.97).

   Ergebnisse


Witten, 23. Mai 2008

Ruhrolympiade 2008

(  Bericht von Martin Kuhlmann )

Die diesjährige Ruhrolympiade wurde für die Schwimmer im Sportpark Duisburg Wedau ausgetragen. In die Kreisauswahl wurden in diesem Jahr von der SU Annen Kathrin Guth, Susanna Zorn, Sarah Bösebeck, Marcel Manthey, Jonathan Martmöller, Moritz Bremshey, Malte Bischoff und Nils Böhmer berufen. Für die SVG Witten qualifizierten sich auf Grund ihrer sehr guten Leistungen Kim Broll, Cindy Hindemith und Laura Bohnet.

 

Von Links: Sarah Bösebeck, Cindy Hindemith, Nils Böhmer, Susanna Zorn, Jonathan Martmöller,

Kathrin Guth, Marcel Manthey, Kim Broll.

 

Erfolgreichste Wittener Starterin war Kathrin Guth. Einmal mehr stellte sie ihre Stärken auf den Rückenstrecken unter Beweis und wurde über 100m Rücken in der Einzelwertung dritte. Mit der 4 x 50m Rückenstaffel kam sie auf Platz Zwei.

Ausgezeichnet präsentierten sich auch Marcel Manthey und Nils Böhmer. Nils startete in der 4x50m Freistilstaffel als schnellster Sprinter im Kreis. Seine Einzelzeit von 0:26,97 min. sicherte der Mannschaft Platz 8 und einen Urkundenrang. Als Startschwimmer unterbot Marcel in 0:34,68 min erneut seine Bestzeit über 50m Brust und kam mit der Mannschaft auf Platz 7, mit der Lagenstaffel sicherte sich das Team Platz Acht.

Jonathan Martmöller unterbot ebenfalls seine Bestzeiten über 50m und 100m Brust. Im Einzel über 100m kam er in 1:22,97 min auf Platz 9, in der Bruststaffel trug er mit der Einzelzeit von 0:36,78 min bei.

In der Endabrechnung kam der Ennepe Ruhr Kreis mit 469 Punkten in diesem Jahr auf Platz 6 hinter Mühlheim, Essen, Dortmund, Recklinghausen und Bochum.

Ruhrolympiade 2007


 

Witten, 22. September 2008

Nachwuchs der Schwimmvereinigung Witten 84/09 Top im EN-Kreis

6 Kreismeistertitel für Svg - Aktive

Die Schwimmvereinigung Witten 84/09 kann stolz auf das vergangene Wochenende zurückblicken.

Bei den diesjährigen Kreismeisterschaften, ausgetragen von der SG Ruhr in Hattingen, erzielten die 31 Aktiven der Svg 65 persönliche Bestleistungen.

Den besten Schwimmernachwuchs im EN-Kreis stellte die Schwimmvereinigung. So wurde die Mannschaft um Trainerin Nadine Pickhardt, in den Jahrgängen 1999-2002, mit 80 Punkten Vorsprung auf die SG Ruhr, Kreismeister 2008 und sicherte sich somit den Mannschaftspokal.

 

In der Mannschaft schwammen Lilli Becker , Celina Hausmann, Melissa Sundermann, Dominik Brandt (alle Jahrgang 2000), Nicole Ickstadt, Nele Kalkoff, Martin Kocher (alle Jg.01), Leonie Brandt (Jg.02), Lea Hartwig, Julia Hindemith, Maja Völkel, Julian Behrens und Tim Krzossa (alle Jg.99).

Einzelkreismeister der Jüngsten wurden zudem Leonie Brandt (Jg.2002), Nicole Ickstadt (Jg.2001) und Lea Hartwig (Jg.1999).

Sehr erfolgreich waren auch die älteren Aktiven.

Zum Kreimeistertitel schwammen in ihren Jahrgängen Annabelle Hauber (Jg.1994), Laura Bohnet (Jg.1993) und Fabio Baniseth (Jg.1995) gegen stärkste Konkurrenz der anderen Vereine.

 

 

Sehr gute Ergebnisse erzielten auch die übrigen Schwimmer der Svg – Anna-Lena Kretschmann (Jg.89), Isabelle Hauber, Alina Hindemith (beide Jg.90), Verena Schütte (Jg.91), Cindy Hindemith (Jg.93), Ann-Christin Adams (Jg.94), Romy Trösken (Jg.95), Kristina Galys (Jg.97), Pia-Lucia Firmenich, Eileen Szymanski (beide Jg.97), Nico Lemke (Jg.94), Jonas Freise, Malte Rath und Lucas Hauber (alle Jg.98), die durch teilweise absolute persönliche Bestleistungen eine bestechende Saisonfrühform demonstrierten.

Hervorragend war das Ergebnis auch bei den Staffelwettwettbewerben. Die vier teilnehmenden Staffeln schwammen alle aufs Podium. So wurde die 4 x 50m Lagenstaffel der Frauen in der Besetzung Romy Trösken, Cindy Hindmith, Laura Bohnet und Ann-Christin Adams in der Zeit von 2:27,83 min. verdient Kreismeister.

 

 

Zum Vizetitel schwammen die 6 x 25m Freistil Mixedstaffel der Jahrgänge 1999 und jünger in der Besetzung Celina Hausmann, Julian Behrens, Lilli Becker, Dominik Brandt, Maja Völkel und Lea Hartwig, sowie die 4x50m Lagenstaffel der Frauen in der Besetzung Alina Hindemith, Verena Schütte, Isabelle Hauber und Anna-Lena Kretschmann. Den Bronze-Platz erkämpfte sich die 4 x 50m Lagenstaffel der Herren mit Jonas Freise, Nico Lemke, Fabio Baniseth und Malte Rath.

Auf diese Leistungen waren nicht nur alle mitgereisten Eltern stolz, sondern auch die Trainer.

 

     Ergebnisse   


 

Witten, 18. November 2008

Frauenmannschaft der Svg Witten behauptet sich in Südwestfalenliga

- nach dem Aufstieg folgt der Klassenerhalt -

Mit einer dicken Überraschung endete der diesjährige Wettkampf zur Deutschen Mannschaftsmeisterschaft in der Südwestfalenliga. Nicht vorhersehbare 15164 Punkte brachten die Damen der Svg auf den dritten Platz in der Gesamtwertung.

Als eifrigste Punktesammlerin erwies sich Anna-Lena Kretschmann mit 2459 Punkten. Dabei erzielte sie 4 Vereinsjahresbestleitungen und 3 persönliche Rekorde.Anna startete über 100 m Lagen (1:13,80 min.), 200 m Schmetterling (2:43,50min.), 100 m Freistil (1:03,89 min.), 100 m Schmetterling (1:13,46 min.) und 50 m Schmetterling(0:33,23 min.).

Mit ebenfalls 5 Starts über 200m Freistil (2:26,43 min ), 50 m (0:41,26 min.), 100 m (1:25,68min. ) und 200 m (3:02,13min.) Brust –Vereins Jahresbestzeit - sowie 200 m Lagen (2:50,85 min.) gelang es Laura Bohnet, 2290 Punkte zum Gesamtergebnis beizutragen.

Lisa Marie Oswald erzielte mit nur einem Start 473 Punkte durch 0:30,76 min. über 50 m Freistil.

 

Alina Hindemith geizte ebenfalls nicht mit guten Zeiten und erreichte 4 persönlichen Rekorde und eine Vereinsjahresbestzeit. Sie dominierte über die Rückenstrecken 50m (0:36,71min.), 100m (1:16,28 min.) und 200m (2:46,04 min.). Über 50m Freistil schwamm sie 0:31,41min.. Das reichte zu 1842 Punkten.

Kim Broll erzielte 1725 Punkte durch zwei persönlichen und eine Vereinsjahresbestzeit. 100 m Schmetterling in 1:16,98 min, 50m Schmetterling in 0:34,88 min sowie 50m Rücken in 0:36,06 min und 100 m Rücken in 1:17,44 min bestätigten die gute Trainingsarbeit.

Nur eine minimal geringere Punktzahl ( 1695) bei ebenfalls 4 Starts gelang Cindy Hindemith. Für die 100 m Lagen-Strecke benötigte sie 1:20,21 min., für 50 m (0:40,47 min.) und 100m (1:27,63 min.) Brust sowie 100m Freistil (1:10,50 min). Dies bedeutete ebenfalls zwei persönliche Rekorde.

 

Nur einen Punkt weniger (1694) erschwamm Ann-Christine Adams mit fünf Starts. Sie musste als "Marathonschwimmerin" alle langen Strecken absolvieren. Dabei erreichte sie über 800 m Freistil (10:44,56min.), 400 m Lagen (disqualifiziert),

200 m Freistil (2:30,56 min.), 200 m Schmetterling (2:59,16 min.) und 400 m Freistil (5:23,35min.) durchaus gute Zeiten.

Annabelle Hauber ( 1337 Punkte) ging auch auf die langen Strecken. Sie schwamm drei Vereinsjahresbestzeiten bzw. pers.. Bestzeiten 400 m Freistil (5:18,74 min.), 800 m Freistil ( 10:41,93 min.) und 400 m Lagen (6:02,60 min.).

Die jüngste Svg Starterin war Romy Trösken, die mit 1649 Punkten glänzte. Für die 200 m Lagen benötigte sie 2:52,44 min., 400 m Lagen als Ersatz für die Disqualifikation 6:07,78 min., 200 m Rücken 2:52,20 min. und 200 m Brust 3:10,74 Minuten.

 

Ergebnisse


 

Witten, 26. Januar 2009

Gelungener Jahresauftakt für Svg Aktive

Drei erste Plätze für Fabio Baniseth

Die Wettkampfmannschaft der Schwimmvereinigung Witten 84/09 hat ihren ersten Wettkampf im Jahr 2009 erfolgreich hinter sich gebracht.

4 Aktive starteten beim 7. internationalem Langstreckenmeeting in Bochum. Dabei war Fabio Baniseth erfolgreich, der im Jahrgang 1995 an den Start ging. In seiner Paradedisziplin Brust konnte er alle Distanzen (50, 100 und 200m) für sich entscheiden, jedoch noch nicht an seine guten Zeiten aus dem Vorjahr anknüpfen.

Nico Lemke (Jahrgang 1994) erreichte zwei dritte Plätze über 50 und 100m Brust. Die beiden weiblichen Vertreter der Svg Witten, Romy Trösken (Jg.95) und Anna-Lena Kretschmann (Jg.89) komplettierten den Kader. Dabei erzielte Romy Trösken Bronze über die 800m Freistil in 11:25,12min..


 

 

Nachwuchs der Svg in Herne

B- und C-Gruppe mit guten Ergebnissen

 

Die B- und C-Gruppe der Schwimmvereinigung Witten 84/09 präsentierten sich am vergangenem Wochenende (21/22.02.2009) beim 10.Herner Nachwuchsmeeting im Herner Südpool.

Lilli Becker (Jahrgang 2000), Celina Hausmann (Jg.00), Lisa-Marie Hüttner (Jg.00), Melissa Sunder (Jg.00), Kristina Galys (Jg.96), Lea Hartwig (Jg.99), Maja Völkel (Jg.99), Lea-Sophie Wende (Jg.99), Lukas Freise (Jg.01), Niels Lüdtke (Jg.97), Jonas Freise (Jg.98) und Malte Rath (Jg.98) erschwammen bei 37 Einzelstarts 28 persönliche Bestzeiten und bestätigten damit ihre gute Form und ihre starke Mannschaftsleistung, durch die sie im letzten Jahr Kreismeister wurden.

Besonders erwähnenswert ist die Leistung von Niels Lüdtke und Malte Rath, die sich bei ihren Starts deutlich verbessern konnten. Iinsgesamt erschwammen die 12 Aktiven 16 Podiumsplatzierungen.


 

Witten, 16. März 2009

7 Medaillen für die Svg Witten bei den Südwestfälischen Meisterschaften

„Lange Strecke" in Dortmund

 

Lea Hartwig holt zweimal Gold

 

Bei den diesjährigen Südwestfälischen Meisterschaften der „Langen Strecken" im Dortmunder Südbad starteten 4 Aktive von der Schwimmvereinigung Witten 84/09. Dabei erschwamm Lea Hartwig (Jg.99) bei ihrem Debüt gleich zweimal Gold (über 400m Freistil in 6:00,10 min. und 400m Lagen in 6:33,68 min.) und somit den Meistertitel.

Gold sicherte sich Fabio Baniseth (Jg.95) über 400m Lagen (5:31,59 min.). Die 400m (4:49,42 min.) und 1500m Freistil (19:19,02 min.) beendete Baniseth jeweils mit Vereinsrekorden, sowie dem Bronzetitel.

Romy Trösken (Jg.95) schwamm über 400m Freistil (5:27,51 min.) zur Bronzemedaille und sicherte sich mit guten Zeiten über die 400m Lagen und 800m Freistil einen sehr guten vierten Platz. Ebenfalls zu Platz 4 schwamm Laura Bohnet (Jg.93) über 400m Freistil (5:22,94 min.).

 

Von Links: Fabio Baniseth, Romy Trösken, Lea Hartwig, Laura Bohnet

 

            Die Masters

 

   

Silber gewann unser einziger Masters Aktiver Werner Beil (Altersklasse 75) über die 200m Brustschwimmwn (4:28,69 min.). Nächster großer Wettkampf für Werner sind die Deutschen Meisterschaften der Masters im Juni in Magdeburg.

 

Ergebnisse


 

Witten, 03. Februar 2010

 

Schnee und Eis konnte die Svg Witten Schwimmer auch auf der langen Strecke nicht stoppen

Lea Hartwig wird in den SV Südwestfalen Kader berufen

 

Am letzten Wochenende nahmen 9 Schwimmer und Schwimmerinnen der SVG Witten 84/09 beim internationalen Schwimmfest in Solingen teil.

Das Teilnehmerfeld war sehr anspruchsvoll, denn es starteten auch einige Leistungsschwimmer der SG Essen und der SG Bayer Wup/Uer/Dor.

Trotz der schlechten Wetterverhältnisse am Freitag schafften es die Wittener bei den 800 und 1500 Metern Läufen rechtzeitig an den Start zu gehen.

Bei der weiblichen Jugend dominierte Lea Hartwig in ihrem Jahrgang (99) über 800m und schwamm mit neuer Bestzeit in 11:35,49 min zu einer Goldmedaille.

Weitere Platzierungen folgten mit Romy Trösken (Jhg. 95) und einem 3. Platz in 11:35,34, Laura Bohnet (93) 2. Platz in 11:35,60 und Cindy Hindemith (93) ebenfalls ein 3. Platz in 11:40,83.

Bei der männlichen Jugend behauptete Jonas Freise (Jhg.98) das Feld über 1500m mit persönlicher Bestzeit in 22:50,06 min belegte Platz 1 und stand somit ganz oben auf dem Treppchen.

Auch die anderen Schwimmer überzeugten mit ihren Leistungen, so schwamm Malte Rath (98) zu einem guten 3. Platz in 26:45,70 min.

Eileen Szymanski(97), Niels Lüdke (97)und Dominik Lüdke (94) erreichten ebenfalls gute Zeiten und belegten zwei 7.Plätze und einen 4. Platz.

Das schneetreibende Wetter machte es den Aktiven der SVG dann doch leider unmöglich am nächsten Tag in das bergische Land aufzubrechen und sagten somit den Wettkampf ab.

Eine Woche zuvor (23./24.Januar 2010) nahmen Celina Hausmann(Jhg.00), Lea Hartwig(99) und Jonas Freise (98) von der SVG Witten 84/09 an dem Sichtungslehrgang 2010 für den Südwestfalen-Kader in Dortmund teil.

Dieser bestand aus einem 2000m Lauf, Kraft/Koordinations-und Beweglichkeitsübungen und mehreren Schwimmeinheiten.

Hierbei setzte sich Lea Hartwig in ihrem Jahrgang deutlich mit 818 Punkten durch und wurde in den SV SW-Förderkader berufen.

Aber auch Jonas Freise (574 Punkte) und Celina Hausmann (376 Punkte)zeigten hervorragende Leistungen in ihren Jahrgängen und wurden mit guten Platzierungen belohnt, die allerdings nicht für eine Qualifizierung reichten.

Celina Hausmann hat nächstes Jahr noch einmal die Chance ihr Können unter Beweis zu stellen.

 


 

 

 


 

 

 


 

 

 


 

 

 


 

 Witten, 19. März 2013 

Svg Witten 84/09 feiert wieder Erfolge

Beim internationalen Hagener Schwimmfest im Westfalenbad Hagen traten nicht nur Schwimmerinnen und Schwimmer aus der näheren Region am vergangenen Wochenende gegeneinander an. Auch Vereine aus verschiedenen Bundesländern und sogar aus Polen gingen mit ihren Aktiven an den Start.

Dabei zeigte sich die Wittener Schwimmvereinigung mit 8 Schwimmerinnen und einem Schwimmer als sehr erfolgreich.

Jonas Freise (JG 1998) erzielte bei dem Wettkampf 3 Silbermedaillen im Freistil (50m, 100m, 200m) und eine goldene in 50m Rücken.

Noch erfolgreicher war Nicole Ickstadt (JG 2001). Sie konnte nach der 50m Freistil-Strecke und nach 50m Rücken jeweils mit Gold nach Hause gehen.

Aber auch ihre Schwester Sonja (JG 2003) glänzte mit Podiumsplätzen in allen 4 Disziplinen die sie schwamm. Jeweils den 2. Platz erzielte sie in 50m, 100m und 200m Freistil. Bei der 50m Rücken-Strecke erreichte sie den 3. Platz.

Gute Platzierungen erzielten auch Leonie (JG 2002) und Helena Brandt (JG 2003). Leonie erreichte Bronze in 50m Rücken und 100m Schmetterling und Silber in 200m Freistil. Helena konnte in 100m Schmetterling mit einer Silbermedaille und in 200m Freistil mit einer Bronzemedaille glänzen.

Desweiteren waren Valentina Brenken (JG 2001), Dana Jovanovic (JG 2002), Milena Jovanovic (JG 2000) und Cecilia Prochasek (JG 2000) sehr erfolgreich. Sie alle erzielten Platzierungen unter den ersten 10 und schwammen teilweise persönliche Bestzeiten.

 

 


 

   

 Witten, 04. März 2013

 

Am vergangenen Wochenende fanden im Dortmunder Südbad die Südwestfälischen Meisterschaften „ Lang- und Mittelstrecke" und der Südwestfälische Jugendmehrkampf (JMK) statt.

Für den JMK konnten sich die weiblichen Jahrgänge von 2001 – 2003 und die männlichen Jahrgänge von 2000 – 2003 qualifizieren. Dieser Mehrkampf besteht aus 7 Disziplinen, die sich wie folgt zusammen setzen:

7,5 m Gleiten

15 m Delphinbeinarbeit

400 m Freistil

50 m Kraulbeine

100 m Rücken

100 m Freistil

200 m Lagen

Für jede Disziplin werden Punkte vergeben, die am Ende addiert werden und so den südwestfälischen Meister ermitteln.

Dabei waren 5 Aktive der Svg Witten 84/09 sehr erfolgreich.    Dominik Brandt Werner Beil

Dominik Brandt (JG 2000) konnte mit seinen sehr guten Leistungen als südwestfälischer Vize-Jahrgangsmeister eine Silbermedaille entgegen nehmen. Auch seine Teamkolleginnen erbrachten gute Ergebnisse: Nicole Ickstadt (JG 2001) erzielte Platz 8, Leonie Brandt (JG 2002) Platz 10, Sonja Ickstadt (JG 2003) den 13. Platz und Helena Brandt (JG 2003) erreichte den 14. Platz.

Bei den südwestfälischen Meisterschaften der Masters trat Werner Beil als einziger Schwimmer der Svg Witten 84/09 an und zeigte auch gleich allen sein Können. In der Disziplin 200 m Brust erreichte er sein Ziel nach 5:15,95 Min. und wurde damit südwestfälischer Meister der AK 80.

 


 

 

 Witten, 19. Juni 2011

 

Im Dortmunder Südbad fanden am vergangenen Wochenende die südwestfälischen Meisterschaften im Schwimmen statt. Bei den weiblichen Schwimmern konnten sich die Jahrgänge von 1999 bis 2000 qualifizieren, bei den männlichen die Jahrgänge 1998 bis 2000.

Gleichzeitig fanden dort auch die Jahrgangsmehrkampf-Meisterschaften (JMK) der gleichen Jahrgänge und Jahrgang 2001 statt.

 

Der JMK besteht aus 7 Disziplinen, die sich wie folgt zusammen setzen:

50 m Kraulbeinbewegung, 15 m Delfinbewegung, 15 m Delfinbewegung, 7,5 m Gleittest , 400 m Freistil, 100 m Brust oder Freistil  

100 m Rücken oder Schmetterling, 200 m Lagen

Für jede Disziplin werden Punkte vergeben, die am Ende addiert werden und so den südwestfälischen Meister ermitteln.

 

   (hinten v.l.) Jonas Freise, Dominik Brandt (vorne v.l.) Celina Hausmann, Lukas Freise.

 

Lukas Freise (JG 2001) war als einziger Schwimmer der SVG Witten 84/09 beim JMK dabei. Mit seinen teilweise sehr guten Leistungen erreichte er den 7. Platz in der Gesamtwertung. Bestzeiten erzielte er in 400 m Freistil (6:08,46), 100 m Freistil (1:19,28) und 200 m Lagen (3:22,48).

Zudem qualifizierten sich für die südwestfälischen Meisterschaften weitere 3 Schwimmer der SVG Witten.

Trainerin Nadine Pickhardt war mit den Leistungen ihrer Schwimmer sehr zufrieden, zumal alle ihre Bestzeiten knackten.

Celina Hausmann (JG 2000) konnte sich in den Disziplinen 50 m Rücken (0:42,25 min.), 50 m Freistil (0:35,71 min.) und 200 m Freistil (2:53,16 min.) beweisen.

Jonas Freise (JG 1998) schwamm die 50 m Freistil in 0:31,78 min., 100 m Freistil in 1:09,44 min. und 200 m Freistil in 2:34,36 min.

Auch Dominik Brandt (JG 2000) konnte in 3 Disziplinen sein Können zeigen. Er schwamm die 200 m Brust in 3:30,86 min., 100 m Brust in 1:39,64 min. und 50 m Freistil in 0:35,94 min.

Schon Ende Mai zeigte Dominik Brandt sein können. Durch seine sehr guten Leistungen beim Sichtungslehrgang in Dortmund-Aplerbeck schaffte er den Sprung in den südwestfälischen Kader.

 

 

 


 

   

Witten, 08. Juli 2010

SVG Schwimmer erfolgreich bei den südwestfälischen Jahrgangsmeisterschaften

In diesem Jahr qualifizierten sich vier Schwimmer der Schwimmvereinigung Witten 84/09 für die südwestfälischen Jahrgangsmeisterschaften (Jungen JG 94-99, Mädchen JG 96-99) im Dortmunder Südbad.

Lea Hartwig konnte ihre Leistungen bestätigen und belegte 5 mal den 1. Platz.

    Klick auf das Bild 

 

Bei den 50 m Freistilstrecken erschwammen sich Jonas Freise (JG 98) in 0:31,80, Lea Hartwig (JG 99) in 0:30,64 und Eileen Szymanski (JG 97) in 0:32,66 persönliche Rekorde.

Maja Völkel (JG 99) war zum ersten Mal bei den südwestfälischen Meisterschaften dabei und schwamm in der Disziplin 100 m Freistil mit 1:17,52 unter die ersten Zehn in ihrem Jahrgang.

Trainerin Nadine Pickhardt war mit den Ergebnissen ihrer Schwimmer mehr als zufrieden.

Die Schwimmer der SVG freuen sich schon auf ihr diesjähriges Pokalschwimmen im Freibad Annen, welches am 10. und 11. Juli stattfindet und für die Schwimmer als Saisonhighlight gilt.


 

Witten, 15.Juli 2010

 

10. Pokalschwimmen der SVG Witten

Am letzten Wochenende verwandelten nicht nur die Hitze, sondern auch 353 Aktive aus 17 Vereinen, das Annener Freibad in einen Hexenkessel besonderer Art.

Als Ausrichter war die SVG Witten 84/09 mit 21 Aktiven vertreten und stellte gleich eine Sechsfach-, 3 Fünffach-Sieger und eine Siegerin mit 4 Goldmedaillen:

Lea Hartwig siegte im Freistil über 400 m (5:23,38), 50 m (0:31,05), 100m Brust (1:34,52), 100 m Schmetterling (1:22,61), 200 m Lagen (2:53,93) und 50 m Rücken (0:39,44).

Mit 5 Goldmedaillen wurden Lukas Freise (Jg. 2001) und Dominik Brandt (Jg. 2000) ausgezeichnet.

Lukas Freise gewann im Freistil über 50 m (0:36,81), 200 m (3:09,97), 400 m (6:45,51), Rücken über 50 m (0:44,72) und 100m (1:38,77).

Ihm stand Dominik Brandt in nichts nach: Im Freistil über 100 m(1:28,73), 200 m (3:11,17), 400 m (6:50,10), im rücken über 50 m (0:46,85) sowie in 200 m Brust (3:49,62) schlug er als Erster im Ziel an.

Mit 4 siegen konnte Romy Trösken glänzen. Sie erreichte als Erste das Ziel in 100 m Brust (1:32,66), 200 m (3:22,93) und 50 m (0:42,02) und in 100 m Schmetterling (1:25,25).

Lea Hartwig und Lukas Freise erschwammen sich mit ihren Punktbestleistungen in diesem Jahr jeweils einen Jahrgangspokal und waren mehr als zufrieden mit ihren Leistungen.

Weitere Goldmedaillen erschwammen sich im Freistil: Jonas Freise Jg. 1998 über 400 m (5:39,60), Alea Rimpel Jg. 1995 über 400 m (5:44,15) und Dominik Lüdtke Jg.1993 über 200 m in (2:25,49)

Erste Erfahrungen im Pokalschwimmen sammelten auch die Jüngsten im Jahrgang 2002. Hier belegten die Schwimmer in der 50 m Brust-Disziplin mit Leonie Brandt (1:00,52) und Wiebke Behle (1:03,14) die Plätze 6 und 9.

Der Ausschreibung zum diesjährigen Pokalschwimmen war auch die SUA gefolgt, die ihren Heimvorteil nutzte. Vor allem bei den Staffelstarts bewies sie mit den Schwimmern Dennis Zorn, Christoph Schmidt, Max Muggenast und Nils Böhmer ihre Stärke und knackte in der

4 x 100 m Lagen-Staffel den seit 1982 bestehenden Stadtrekord der SVG.

 

Ergebnisse


 

 

Witten, 27. November 2010

 

Jahrgangspokal für Lea Hartwig

Beim diesjährigen 35. Nationalen Kurzbahnmeeting in Lütgendortmund brachten die Schwimmer der SVG Witten 84/09 gute Leistungen. 14 Aktive der SVG erkämpften sich unter 16 Vereinen sehr gute Plätze.

Jahrgangsbeste im JG 1999 wurde Lea Hartwig und belegte 1. Plätze in 50 m Freistil (0:31,61), 100 m Freistil (1:09,00), 200 m Freistil (2:29,39) und 50 m Schmetterling (0:35,32).

   Lea Hartwig

 

Gold erschwammen sich auch Cindy Hindemith JG 93 mit 50 m Freistil (0.32,89), 100 m Freistil (1:12,35) und 100 m Lagen (1:21,33), Eileen Szymanski (JG 97) mit 100 m Brust (1:34,93), Dominik Brandt (JG 2000) mit 200 m Freistil (3:02,95) und 200 m Brust (3:37,73) und Jonas Freise (JG 98) mit 50 m Rücken (0:39,72).

Die Schwimmer Celina Hausmann, Romy Trösken, Maja Völkel, Nico Brenne, Dominik Lüdtke und Nick Wrobel erkämpften sich gute Podiumsplätze.

Lilli Becker, Nicole Ickstadt und Melissa Sundermann erreichten sehr gute Platzierungen unter den ersten 10.


 

Witten, 30. März 2011

Sportbericht int. Hagener Schwimmfest

Beim internationalen Hagener Schwimmfest am vergangenen Wochenende war auch die SVG Witten 84/09 wieder mit 13 Schwimmern sehr erfolgreich am Start.

Die Trainerinnen Nadine Pickhardt und Isabelle Hauber waren besonders Stolz über die erbrachten Leistungen der jüngeren Schwimmer.

Lilli Becker (JG 2000) erschwamm sich in 100 m Rücken (1:35,70) einen Bronzeplatz und gleichzeitig ihre Bestzeit. Ebenso erreichte Leonie Brandt (JG 2002) in 100 m Freistil eine Bestzeit und damit auch einen guten 3. Platz. Auch Sonja Ickstadt (JG 2003) erzielte eine sehr gute Bronzeplatzierung in 50 m Freistil (0:56,34). Ihre Schwester Nicole (JG 2001) holte sich in 100 m Rücken (1:44,39) eine Silbermedaille. Gleich 3 Platzierungen schafften Nico Brenne und Lukas Freise beide JG 2001. Nico Brenne erzielte Platz 3 in 50 m Freistil (0:41,47) und 50 m Brust (0:53,18) und Platz 1 in 100 m Brust (1:55,23). Lukas Freise holte sich Gold in 200 m Freistil (2:59,83), Silber in 100 m Freistil (1:23,29) und Bronze in 50 m Rücken (0:44,70).

Aber auch die „älteren" Schwimmer des Vereins überzeugten mit sehr guten Leistungen.

    Klick auf das Bild um es zu vergrößern

 

Cindy Hindemith (JG 1993) und Jonas Freise (JG 1998) holten sich bei allen durchgeführten Disziplinen einen Podiumsplatz. Dabei erzielte Cindy Gold in 50 m Brust (0:40,40), Silber in 50 m Freistil (0:32,44) und 50 m Rücken (0:39,52) und Bronze in 100 m Freistil (1:12,12) und 100 m Rücken (1:25,98).

Jonas holte sich Gold in 50 m Freistil (0:31,10) und 200 m Freistil (2:36,44) und Bronze in 100 m Freistil (1:09,68).

Auch Romy Trösken (JG 1995) war gleich mit mehreren Platzierungen auf dem Treppchen. Sie erschwamm sich Bronze in 100 m Freistil (1:12,67) und 50 m Brust (0:43,10), Silber in 100 m Brust (1:35,12) und 50 m Schmetterling (0:35,72). Den 1. Platz erzielte sie in 200 m Freistil (2:34,00).

Dominik Brandt (JG 2000) holte sich Silber in 200 m Brust (3:44,36) und 100 m Rücken (1:38,20). Den Bronzeplatz erschwamm er sich in 100 m Brust (1:48,40).

Außerdem waren Nico Köhler (JG 1998), Wiebke Behle (JG 2002) und Celina Hausmann (JG 2000) sehr erfolgreich mit Urkundenplätzen vertreten.


 

04. Oktober 2011 

Kreismeisterschaften in Hattingen-Holthausen

7 Vereine aus dem EN-Kreis kämpften am 3. Oktober um die Kreismeisterschaften im Schwimmen. Daran war die SVG Witten 84/09 mit 23 Aktiven beteiligt.

Im ersten Abschnitt am Vormittag fand der kindgerechte Wettkampf der Jahrgänge 2002 bis 2004 statt. Er bestand aus den Disziplinen 25 m Kraulbeine mit Brett, 25 m Brust, 25 m Brustarme + Delphinbeine und 25 m Kraul. Bei diesen Disziplinen erschwammen sich die Schwimmerinnen der SVG Witten mit 62 Gesamtpunkten den 3. Platz und erhielten einen Wanderpokal.

Plätze der Gesamtwertung weiblich:

 2. Platz Paulina Braun (JG 2003)

 3. Platz Sonja Ickstadt (JG 2003)

 4. Platz Helena Brandt (JG 2003)

 6. Platz Leonie Brandt (JG 2002)

 9. Platz Emma Löpke (JG 2002)

10. Platz Wiebke Behle (JG 2002)

11. Platz Dana Jovanovic (JG 2002)

12. Platz Zoe Pöck (JG 2002)

 

Im 2. Abschnitt starteten die Jahrgänge 2001 und älter. Dieser Abschnitt bestand aus den Disziplinen 50 m Schmetterling, 50 m Rücken, 50 m Brust und 50 m Freistil.

Kreismeister im Jahrgang 2001 wurde Lukas Freise.

Die 2. Plätze belegten Dominik Brandt (JG 2000) und Jonas Freise (JG 1998). Niels Lüdtke (JG 1997) belegte Platz 5 und Dominik Lüdtke (JG 1993) Platz 6.

Bei den weiblichen Schwimmern verfehlten Eileen Szymanski (JG 1997) und Romy Trösken (JG 1995)knapp den Kreismeister-Titel und belegten somit den 2. Platz. Ebenfalls auf´s Treppchen schaffte es Cindy Hindemith (JG 1993) mit Platz 3. Platz 4 belegte Nicole Ickstadt (JG 2001). Celina Hausmann (JG 2000) erzielte den 6. Platz und Lilli Becker (JG 2000) erreichte Platz 7.


 

 

17. Dezember 2013 

Südwestfälische Kurzbahn-Meisterschaften in Lippstadt

Für die diesjährigen südwestfälischen Kurzbahn-Meisterschaften im Schwimmen konnten sich  auch einige Schwimmer der Svg Witten 1884/09 qualifizieren. Wegen der sehr hoch angesetzten Pflichtzeiten waren in diesem Jahr nur Dominik Brandt (JG 2000), Leonie Brandt (JG 2002), Jonas Freise (JG 1998) und Lukas Freise (JG 2001) in Lippstadt vertreten.

    von links Jonas Freise, Lukas Freise, Dominik Brandt, Leonie Brandt

Zum Artikel in der WAZ

Besonders erfolgreich waren, bei der starken Konkurrenz, Dominik Brandt und Jonas Freise. Dominik Brandt konnte mit seiner guten Leistung in 100 m Brust (1:22,54) und 50 m Brust (0:37,17) jeweils unter die Top 10 kommen. Jonas Freise erzielte mit 50m Freistil (0:27,89) und 100 m Freistil (1:00,66) gute Plätze im Mittelfeld.

Dagegen waren Leonie Brandt und Lukas Freise nicht ganz so erfolgreich. Bei den sehr hoch angesetzten Pflichtzeiten konnte Leonie Brandt trotz ihrer teilweise sehr guten Schwimmleistungen ihre Bestzeiten nicht erreichen.

Auch Lukas Freise wurde bei dem Wettkampf nicht gerade vom Glück verfolgt. Er wurde bei seinem einzigen Start in 50 m Rücken wegen eines Frühstartes disqualifiziert

 


Witten, 24. Februar 2014

 

Schwimmerinnen und Schwimmer der Svg Witten 1884709 waren erfolgreich bei Wettkämpfen

Beim 59. Letmather Jugendschwimmfest ging die Svg Witten 1884/09 mit 13 Aktiven der A-und B-Gruppe an den Start.

Besonders erfolgreich zeigte sich Jonas Freise (JG 1998). In den 100 m Strecken der Disziplinen Schmetterling und Freistil erzielte er jeweils eine Goldmedaille. Auch in 200 m Lagen konnte er seine Konkurrenz auf die hinteren Plätze verweisen. Außerdem schwamm er jeweils Bestzeiten.

Auch Chayenne vom Hofe (JG 2006) glänzte bei ihren 2 Starts mit Bestzeiten und konnte so mit 2 Goldmedaillen in 100m Freistil und 100m Rücken den Wettkampf verlassen.

Überaus zufrieden mit ihren Leistungen konnten auch Maja Völkel (JG 1999), Lukas Freise (JG2001) und Dominik Brandt (JG 2000) sein. Maja erzielte in 100m Schmetterling einen 1. Platz und in 100m Freistil einen guten 2. Platz. In dieser Disziplin konnte sie auch ihre Bestzeit toppen.

Auch Lukas Freise konnte seine Schwimmzeiten verbessern und erzielte damit in 100m Freistil einen 2. Platz und in seiner Paradedisziplin 100m Rücken den 1. Platz.

Dominik Brandt ging jeweils mit Bronze (100m Freistil), Silber (100m Brust) und Gold (200m Brust) aus dem Wettkampf.

Bronze in 100m Brust und Silber in 200m Brust erzielte auch Pia-Lucia Firmenich (JG 1997). Ebenso konnte sich Wiebke Behle (JG2002) über Silber in 100m Schmetterling und über Bronze in 100m Brust freuen.

Eine weitere Goldmedaille in 100m Schmetterling erkämpfte sich Dana Jovanovic (JG 2002).

Knapp an einer Medaille vorbei schwamm Luisa Knufinke (JG 1997). Durch ihre sehr guten Leistungen konnte sie ihre Schwimmzeiten verbessern und erzielte trotz der großen Konkurrenz gute Plätze unter den ersten 5.

Ebenso erging es Dalina Essig (JG 2005) und Ioannis Richard Messelidis (JG 2004). Für sie war es einer der ersten großen Wettkämpfe an denen sie teilnahmen. Beide erzielten Bestzeiten und kamen damit unter die ersten 5 Plätze.

Auch Milena Jovanovic (JG 2000) schwamm Bestzeiten und erzielte so einen guten 5. Platz in 100m Rücken.

Mit einem guten 7. Platz in 100 m Rücken kam auch Franziska Radic (JG 2002) unter die Top 10.

 

Parallel zum Letmather Jugendschwimmfest fanden im Dortmunder Südbad die südwestfälischen Meisterschaften lange Strecken der Masters und der Jugendmehrkampf (JMK) statt.

Der JMK besteht aus 7 Disziplinen, die sich wie folgt zusammen setzen:

50m Kraulbeinbewegung

15m Delphin

7,5m Gleittest

400m Freistil

100m Brust oder Freistil

100m Rücken oder Schmetterling

200m Lagen

Für diese Disziplinen werden Punkte vergeben, die am Ende addiert werden und so den südwestfälischen Meister ermitteln.

An diesem Wettkampf haben Leonie Brandt (JG 2002) und Helena Brandt (JG 2003)mit Erfolg teilgenommen. Leonie erzielte in 100m Schmetterling den 3. Platz und kam in 400m Freistil unter die ersten 10.

Ihre Schwester Helena verpasste knapp einen Platz unter den Top 10. Sie konnte in 100m Freistil einen guten 11. Platz erzielen.

Von den Svg Witten 1884/09 Masters war Werner Beil (AK 80) als einziger Schwimmer am Start. Er schwamm in 200m Brust als erster ins Ziel und verdiente sich damit eine Goldmedaille.