Vereins - Nachrichten
Home ] Nach oben ]

125 Jahre


 

 

    17. 10. 2007

Gelungenes Wochenende für Svg Schwimmer

Die Schwimmer der Schwimmvereinigung Witten 84 / 09 können auf ein gelungenes Schwimmsport Wochenende in Hamm zurückblicken.

Beim 2. internationalem Heesener Kurzbahn Meeting, ausgetragen vom Schwimmverein Heesen 1950, überzeugten die 17 Akteure der Svg mit 72 persönlichen Rekorden, 12 Vereins Jahres-bestleistungen, sowie 5 persönlichen Jahresbestleistungen und einem Vereinsrekord.

Insgesamt sammelten die Schwimmer 25 Medaillen ( 6 mal Gold, 11 mal Silber und 8 mal Bronze).

Herausragende Leistungen erzielten Laura Bohnet ( Jg.93 ) mit 5 Medaillen ( Gold über 200m Brust, Silber über 400m Freistil sowie 100m Brust und Bronze über 200m Freistil )

Fabio Baniseth ( Jg.95 ) glänzte mit 4 Medaillen ( Gold über 200m Lagen und 100m Freistil. Überdies Silber über 100m Brust und 200m Freistil ). 

       Fabio Baniseth, Christoph Schmidt

Außerdem gewann Christoph Schmidt ( Jg.90 ) trotz krankheitsbedingtem Handicap die offene Klasse über 50m Brust in 0:31,32 Min.

Urkundenplätze erreichten Alina Hindemith, Lisa-Marie Oswald, Laura Bohnet, Kim Broll, Cindy Hindemith, Ann-Christin Adams, Annabelle Hauber, Romy Trösken, Kristina Galys, Eileen Szymanski, sowie Chris Domogalla, Christoph Schmidt, Dominik Lüdtke, Nico Lemke, Fabio Baniseth und Niels Lüdtke.

 

Ergebnisse 


19. 06. 2006

Südwestfälische Jahrgangs-Meisterschaften

vom: 17.06.06 bis: 18.06.06 in: Freibad Kamen-Mitte

Zum letzten Saisonhöhepunkt der Schwimmer hatten sich 8 Aktive der Schwimmvereinigung Witten 84/09 für die Südwestfälischen Meisterschaften am 17. und 18Jini 2006 in Kamen qualifiziert.

Mit 9 Medaillen, davon 4 x Gold und 5 x Silber sowie einigen sehr guten Platzierungen erreichten die Schwimmer/Innen eine ausgesprochen erfolgreiche Bilanz.

Allen voran Fabio Baniseth ( 95 ): Er gewann 4 Titel: 50 m Freistil in persönlicher Bestzeit von 0:30,81 min., 50 m Brust in 0:41,81, 200 m Brust in 3:21,81         ( ebenfalls pers. Bestzeit ) und 100 m Br. in 1:33,50. Seine Erfolgsausbeute komplettierte er als Vizemeister über 200 m Lagen in 3:02,22 und Platz 4 über 200 m Freistil, wiederum mit pers. Bestzeit von 2:38,64 Min.

Fabio Baniseth                                Finn Helge Schreiber

Südwestfälischer Meister wurde ebenfalls Finn-Helge Schreiber, ( 92 ) über 100 m Freistil in 1:02,28. In ausgezeichneten 2:38,88 über 200 m Schmetterling  ( Vereinsrekord ), sowie über 100m Schmetterling ( 1:09,68 ) und 200m Freistil ( 2:17,83 ) gewann jeweils Silber.

Das 50m Schmetterlingsrennen beendete er als 5.ter in 31,87 Sekunden .

Kim Broll ( 93 )konnte mit 6 Top Ten Platzierungen überzeugen:

Platz 4 in sehr guten 0:33,81 über 50 m Schmetterling, Platz 5 über 200 m Lagen in 2:57,06, Platz 7 für 200 m Freistil ( 2:32,91 ) jeweils Platz 8 über 100 m Freistil 1:09,28 ( pers. Rekord ) und 200 m Rücken ( 2:55,53 ).

Ebenfalls unter die ersten Zehn aber nicht ganz in Topform kämpfte sich  Lea Rumpel ( 92 ):

Sie wurde zweimal Sechste über 50 m Brustschwimmen  in 0:40,43 und 200 m Brust in 3:13,76 Min.

Ann - Christin Adams, ( 94 ) schwamm in persönlicher Bestzeit von 2:46,36 auf den 8. Rang sowie über 100m Schmetterling in 1:37,30 auf Platz 9.

Ebenfalls verbessern konnten sich Annabelle Hauber, ( 94 ) über 200m Brust ( 3:32,68/Platz 15 ) und Nico Lemke ( 94 ), der mit 0:47,79 über 50m Brust den 18. Platz belegte.

Cindy Hindemith kam über 200m Brustschwimmen in 3:22,93 auf den 17.Rang und mit 0:42,48 auf Platz 19.

Ergebnisse 


04.Juni 2007

Gelungenes Schwimmsportwochenende im Annener Freibad

Svg Mannschaft holt sich Platz Drei beim 7. Pokalschwimmfest

Die Schwimmvereinigung Witten kann auf ein gelungenes Schwimmsportwochenende im Annener Freibad zurück blicken. Die zwei ausgetragenen Wettkämpfe waren ein großer Erfolg.

Am Samstagmorgen wurde der Masterswettkampf (34.Oskar Rüssler Gedenkschwimmen) gestartet. 48 Aktive gingen mit 120 Einzelstarts und 3 Staffeln an den Start. Auch die Masters zwischen 20 und 75 Jahre alt zeigten Ehrgeiz und gute Leistungen.

Für die Schwimmvereinigung Witten waren am Start Klaus Karmann in der Altersklasse 65 mit hervorragenden Leistungen: Gold über 50 Meter Brust (0:41,45min.) und Gold über 50 Meter Schmetterling (0.38,25min), sowie Uwe Schmidt Gold in der Altersklasse 55 über 50 Meter Brust (0:43,48min.) und Silber über 50 Meter Freistil (0:35,35min.).

 

 

Am Mittag waren dann die jungen Schwimmer nicht weniger ehrgeizig am Start.

Bis Sonntag Nachmittag schwammen die 311 Aktiven aus 14 Vereinen und 3 Bezirken bei 1183 Einzelstarts und 30 Staffeln gute Zeiten und viele persönliche Bestzeiten.

Die Nachwuchsschwimmer ab 8 Jahren kämpften nicht nur um die ausgelobten Madaillen, sondern versuchten auch einen der Jahrgangspokale für die Punktbeste Jahrgangsleistung zu erschwimmen.

Jahrgangspokale gewannen von den Wittener Schwimmern Laura Bonet von der Svg im Jahrgang 1993, Katrin Guth (SUA / 1991), Fabio Baniseth (Svg/95), Finn-Helge Schreiber (Svg/92) und Christoph Schmidt (Svg/90).

Alle Starts vergoldeten Fabio Baniseth (5 Starts/5Goldmedaillen) und Christoph Schmidt (6 Starts/6 Goldmedaillen).

Fabio Baniseth, Christoph Schmidt

Die Staffeln der Wittener Mannschaften waren ebenfalls sehr erfolgreich. In der Altersklasse 1993-1998 erreichte die 4x100m Lagenstaffel der SUA bei den Männern den zweiten Platz. Die Frauen der SVG kamen aufden ersten Rang.

 

In den Jahrgängen 1992 und älter belegte die SUA den zeiten Platz vor der Staffel der Svg 84/09. Die Frauen der Svg gewannen diesen Wettkampf sicher. Über 4x100m Freistil die SUA-Männer in der AK 93-98 ebenfalls den Silberpokal. Die Svg-Frauen sicherten sich erneut den ersten Platz. In der Altersklasse 92 und älter gewann bei den Männern die SUA vor der Svg Witten ebenso wie bei den Frauen.

Die diesjährige Mannschaftswertung um den Stadtwerkepokal sicherte sich zum drittenmal die SG Oberhausen vor dem SV Neptun Herne und der Schwimmvereinigung Witten 84/09.

Die 34 Schwimmer der Schwimmvereinigung Witten waren mit ihrem dritten Platz in der Mannschaftswertung, sowie mit 105 persönlichen Bestleistungen und 6 Vereinsrekorden sehr zufrieden.

.....mehr Bilder    Ergebnisse   


01. Dezember 2007

Christoph Schmidt von der Svg Witten 84/09 startete am Samstag erstmalig bei den offenen deutschen Kurzbahnmeisterschaften in Essen.

 Christoph Schmidt

Nach erfolgreichen Teilnahmen bei drei deutschen Jahrgangsmeisterschaften, bei denen er auch in den Jahrgangsfinalläufen stand, musste er sich im Rennen aller Jahrgänge mit einer Platzierung am Ende des Starterfeldes über 50m Brust begnügen.

Mit seiner Zeit von 0:31,31min erreichte er unter den jüngeren Schwimmern immerhin den 11. Platz. Für ihn war die Qualifikation für diese Meisterschaft bereits ein Erfolg. Er hofft, sich auch für die offenen deutschen Meisterschaften im Frühjahr in Berlin wieder qualifizieren zu können. Dann sind die Qualifikationsnormen noch höher angesetzt. Dies bedeutet gleichzeitig für den 17-jährigen Schüler des Albert-Martmöller-Gymnasiums noch mehr Training im Wasser und Kraftaufbau im Fitnesskreis Stebner.

 

 


20. Dezember 2007

Vier Medaillien und ein Stadtrekord zum Abschluss

Vier Medaillien und ein Stadtrekord. Das ist die Bilanz des letzten Wettkampfes in 2007 für die Schwimmvereinigung Witten 84/09.

Bei den diesjährigen Südwestfälischen Kurzbahnmeisterschaften in Siegen glänzten die Aktiven der Svg Witten mit zahlreichen Bestzeiten.

Herausragend dabei waren die Leistungen von Chris Domogalla ( Jg.86 ) und Christoph Schmidt ( Jg.90 ) - beide erkämpften Medaillien.

Chris Domogalla sicherte sich im Jahrgang 1987 und älter über 50 Meter Rücken in 0:32,61min. den 3.Platz und Christoph Schmidt erkämpfte sich sowohl in der Jahrgangswertung 1990 / 91, als auch in der offenen Klasse Silber über die 50 Meter Brustdistanz in 0:31,91min. und über 100 Meter Lagen in 1:07,20min den 3.Platz.

Einen neuen Stadtrekord setzte die 4 x 50 Meter Freistilstaffel der Herren ( in der Besetzung Fabio Baniseth ( Jg.95 ), Chris Domogalla ( Jg.86 ), Michael Schmidt ( Jg.88 ) und Christoph Schmidt ( Jg.90 ). in der Zeit von 1:48,66min.

Erfolgreich war indessen Fabio Baniseth ( Jg.95 ), der in der Jahrgangswertung 1994 / 95 fünf mal den 4. Platz erreichte.

 

Bei den Frauen glänzten Laura Bohnet ( Jg.93 ) und Lisa-Marie Oswald ( Jg.91 ). Laura Bohnet belegte im Jahrgang 1993 über 100 Meter Brust den 5. Platz und Lisa-Marie Oswald im Jahrgang 1991 über 50 Meter Freistil den 4.Rang und über 100 Meter Freistil den 5.Platz.

Außerdem starteten Ann-Christin Adams ( Jg.94 ), Romy Trösken ( Jg.95 ), Jana Heintzel ( Jg.94 ), Cindy Hindemith ( Jg.93 ) und Annabelle Hauber ( Jg.94 ).

   Ergebnisse


Witten, 03. Juni 2008

Fabio Baniseth NRW-Vizemeister

Fabio Baniseth (Jg.95), von der Schwimmvereinigung Witten 84/09, gewann am vergangenen Wochenende bei den diesjährigen NRW-Meisterschaften in Wuppertaler Leistungszentrum zwei Medaillen.

 

Fabio Baniseth, Siegerehrung.

 

Über 50m Freistil in 0:27,68min. erreichte Baniseth einen hervorragenden 2.Platz.Über 50m Brust schwamm er in 0:36,36min. auf einen sehr guten 3.Platz.

Urkunden erkämpfte er sich zudem über 200m Lagen,100m Freistil (2x Platz 5) sowie über 100m Brust und 400m Freistil (2x Platz 7)

.

Finn-Helge Schreiber (Jg.92) erreichte seine zuvor geschwommenen Qualifikationszeiten über 50m Freistil (0:27,06min.), 50m Schmetterling (0:29,92min.) und 100m Freistil (0:58,82min.) erneut und bestätigte somit seine Form.

 

 

Erstmals an den NRW-Meisterschaften nahm Ann-Christin Adams (Jg.94) teil, die über die 200m Schmetterling an den Start ging.

Insgesamt sammelten die drei Aktiven bei insgesamt 10 Einzelstarts 6 persönliche Rekorde und 2 Vereinsjahresbestleistungen.

 

 

..mehr Bilder   Ergebnisse   

 


09. März 2008

55 persönliche Rekorde für die Svg Witten

- Lea Hartwig überragend in Köln -

Die Aktiven der Schwimmvereinigung Witten 84/09 können auf ein äußerst erfolgreiches Schwimmsportwochenende im Kölner Leistungszentrum zurückschauen.

Beim gut besetzten Internationalem Neptun Cup 2008, ausgetragen vom Sv Neptun Köln Porz, absolvierten die 18 Schwimmer der A- und B-Gruppe 88 Einzelstarts.

20 Medaillen, sowie 9 Vereinsjahresbestleistungen, 55 persönliche Rekorde, Platz 11 in der Vereinswertung und Platz 17 in der Medaillen Wertung von insgesamt 38 gestarteten Vereinen lautete die Bilanz am Ende des Wettkampfes.

Herausragend dabei, die Leistung der gerade einmal 8-jährigen Lea Hartwig ( Jahrgang 1999 ). Sie gewann mit sensationellen Bestzeiten gleich viermal Gold und war somit erfolgreichste Aktive der Schwimmvereinigung.

Über 50m Schmetterling in 0:44,19min., 50m Rücken in 0:47,63min., 50m Brust in 0:48,69min. und über 50m Freistil in 0:39,58min. durfte Lea ganz hoch auf das Siegerpodest.

Erfolgreichster männlicher Schwimmer der Svg war Fabio Baniseth (Jg.95). Er siegte über 50m Freistil, 100m Freistil und 50m Brust zu Gold und über 100m Rücken mit einer Bronzemedaille.

Des weiteren erkämpften Christoph Schmidt (Jg.90) 1x Silber, Annabelle Hauber (Jg.94), Eileen Szymanski (Jg.97), Isabelle Hauber (Jg.90) und Nico Lemke (Jg.94) je 1 x Bronze, Alina Hindemith (Jg.90) 3x Bronze und 1x Silber, Kim Broll (Jg.93) 1x Silber und Ann-Christin Adams (Jg.94) 1x Silber und 1x Bronze.

Lisa-Marie Oswald (Jg.91), Laura Bohnet (Jg.93), Cindy Hindmith (Jg.93), Jana Heintzel (Jg.94), Romy Trösken (Jg.95), Kristina Galys (Jg.96), Dominik Lüdtke (Jg.93) und Florian Schürenberg (Jg.95) durften sich über Urkunden und persönliche Bestmarken erfreuen.

 

   Ergebnisse


 

Laura Bohnet in guter Form

In guter Form präsentierte sich Laura Bohnet (Jg.93) von der Schwimmvereinigung Witten 84/09 bei den offenen NRW-Meisterschaften, die am Wochenende im Sportleistungszentrum Köln stattgefunden haben.

Über 200m Brust belegte sie einen hervorragenden 12.Platz. Mit 3:02,22min. darüber hinaus setzte Laura

 

eine neue persönliche Bestzeit.   

Laura Bohnet

 


Witten, 23. Juni 2008

Gelungenes Schwimmspektakel im Freibad Annen

gutes Wetter und noch bessere Stimmung bei den Wettkämpfen der Svg Witten -

Die Schwimmvereinigung Witten ging optimistisch in punkto Sport und Spaß in ihr großes Schwimmsportwochenende. Mit gutem Erfolg und viel Engagement bewältigten Helfer, Trainer, Schwimmer und Betreuer das 35. Oskar-Rüssler Gedenkschwimmen der Masters und das 8. Pokalschwimmen um den Stadtwerke Pokal. Größter Triumph war der Sieg der, im letzten Jahr neu gegründeten, Masters Mannschaft der Schwimmvereinigung, die nach 25 Jahren erstmals wieder den Wanderpokal des Oskar-Rüssler Gedenkschwimmen gewinnen konnten.

Der Startschuss für das lange Wassersport Wochenende fiel am Samstag um 10:00Uhr. 58 Masters aus acht Vereinen Nordrhein-Westfalens hatten ihre Teilnahme bestätigt

Nachdem die 126 Einzel- und 16 Staffelstarts ins Wasser gepfiffen waren, stand fest, dass die Masters Abteilung der Schwimmvereinigung wieder im Schwimmsport etabliert ist. Die Schwimmer um das Trainerduo Heike Adams und Michael Schmidt konnten pünktlich zum „Jubiläum" (nach 25 Jahren) wieder den Wanderpokal in Vereinshänden halten.

Diesen erkämpften Klaus Karmann (Altersklasse 70), Uwe Schmidt (AK 55), Olaf Gundlach (AK 50), Torsten Krzossa, Thomas Brenne, Frank Adams (alle AK 40), Ralf Becker, Holger Hausmann (beide AK 30), Markus Peters, Michael Schmidt (beide AK 20), Ana Kietzke-Pereira (AK 35), Beate Hauber (AK 40), sowie Katja Kern und Anke Barnert-Henrichsen (beide AK 30).

...mehr Bilder hier

In der Gesamtwertung gelang den Masters der SUA ein hervorragender 2.Platz. Dritter wurden die Masters des SV Lünen.

 

Um 13:00Uhr startete dann zum 8.Mal das Schwimmfest der Svg 84/09 um den Stadtwerke Pokal.

Insgesamt waren 25 Vereine mit 544 aktiven Sportlern aus ganz NRW gekommen, um den Saisonabschluss, mit dem Pokalschwimmen, zu feiern.

Neben grandiosem Wetter und guter Versorgung, standen natürlicher Weise die Starts im Mittelpunkt. Im Wasser wurde alles gegeben, um den großen Wanderpokal der Stadtwerke mit nach Hause zu nehmen.

           

Nach den absolvierten Starts wurde am Abend, auf der oberen Wiese des Freibadgeländes in der großen Zeltstadt gefeiert,  gegrillt und zur Fussball EM gejubelt.

           

Am Sonntag hieß es dann früh aufstehen, denn ein Großteil der 2204 Starts musste noch absolviert werden.

So begann der Wettkampf zum 2.Abschnitt bereits um 9:00Uhr morgens. Die Stimmung war dennoch bestens, da, neben den stimmgewaltigen Ruhrgebietsvereinen, auch 7 Vereine aus den Karnevalshochburgen Düsseldorf und Köln angereist waren.

Mit Tröten, Lautsprechern und Fangesängen wurden die Schwimmer angefeuert und zu neuen Bestleistungen angetrieben.

Gegen 18:00Uhr war der Wettkampf schließlich beendet und eines stand jetzt schon fest. Das Wetter hatte nach 7 Jahren endlich einmal mitgespielt und nicht nur die Organisatoren erfreut.

Als Gesamtsierger wurde die Mannschaft der TSV Solingen 1877 ausgezeichnet. Mit 630 Punkten konnten sie sich gegen die zweit platzierten vom SC Neptun Köln-Porz (537 Punkte) und die Mannschaft vom SV Horrem-Sindorf (525 Punkte) durchsetzen.

Der Ausrichter kam mit seinen 38 Aktiven aus der A-, B- und C-Gruppe insgesamt, bei der großen und starken Konkurrenz, auf einen sehr guten 5.Platz (479 Punkte).

Herausragend hierbei war die Leistung von Lea Hartwig (Jahrgang 1999), die mit beachtlichen Zeiten über 50 m, 100 m, 200 m Freistil, sowie über 100 m Schmetterling und 200 m Lagen nicht nur neue Bestzeiten setzte, sondern auch die Spitzenposition in der deutschen Jahrgangs Besten Liste erreichte.

Außerdem wurden, wie in jedem Jahr, die besten Schwimmer eines Jahrgangs mit einem Pokal geehrt.

Auch hier konnte Lea Hartwig überzeugen. Sie ergatterte den Pokal in ihrem Jahrgang über die 50 m Freistil in 0:35,93 min. (302 Punkte).

Des weiteren konnten sich zwei weitere Wittener über einen Pokal freuen. Fabio Baniseth, ebenfalls von der Svg Witten im Jahrgang 1995 über die 50 m Freistil in 0:27,50 min und Marcel Manthey von der Sportunion Annen im Jahrgang 1991 über die 50 m Freistil in 0:28,33 min.

SVg Witten: Jugend staubt Pokale ab | Ruhr Nachrichten

Sechs Starts, sechs Siege - Witten - DerWesten

 

... Bilder    Ergebnisse

 


Witten 28.10.2008

Schwimmvereinigung Witten gewinnt die Stadtmeisterschaften im Schwimmen

- 82 von 179 Stadtmeistertitel für die Svg -

Die Schwimmvereinigung Witten 84/09 war bei den diesjährigen Stadtmeisterschaften (17/18.Oktober 2008) im Schwimmen nicht zuschlagen. Die 79 Aktiven der Svg erkämpften insgesamt 82 Stadtmeistertitel, 56 Vize- und 21 Bronzetitel. Dazu kamen noch 33 Urkundenplatzierungen.

Erfolgreichste Schwimmer für die Svg waren dabei Lea Hartwig (Jahrgang 1999), Romy Trösken (Jg.95), Anna-Lena Kretschmann (Jg.89), Jonas Freise (Jg.98) und Dominik Lüdtke (Jg.93). Sie alle fischten bei ihren 5 Einzelstarts 5 Stadtmeistertitel aus dem Annener Becken.

4 Stadtmeistertitel konnten Jan-Carl Stegert (Alterklasse 25), Monika Brandt (AK 40), Kristina Galys (Jg.96) und Fabio Baniseth (Jg.95) ihre nennen.

Zu weiteren Stadtmeistertiteln schwammen Niels Lüdtke (Jg.97), Michael Schmidt (AK 20), Holger Hausmann und Ralf Becker (beide AK 35), Thomas Brenne (AK 40), Olaf Gundlach (AK 50), Uwe Schmidt (AK 55), Klaus Karmann (AK 70), Thorben Lückner (Jg.03), Dominik Brandt (Jg.2000), Eileen Szymanski (Jg.97), Ann-Christin Adams (Jg.94), Cindy Hindemith (Jg.93), Lisa-Marie Oswald (Jg.91), Katja Ickstadt (AK 40), Leonie Brandt (Jg.02), Jule Kemmer (Jg.01), Nele Kalkoff (Jg.01) und Celina Hausmann (Jg.2000).

Persönliche Bestzeiten und Urkundenplätze erreichten außer den Genannten Melissa Aydogan, Lisa-Marie Hüttner, Melissa Sundermann, Vanessa Will und Lilli Becker (alle Jg.2000), Kira Riedel (Jg.01), Rebecca Schönhals (Jg.02), Paulina Braun (Jg.03), Beate Hauber und Janine Pauls (beide AK 40), Ana Kietzke Pereira (AK 35), Katja Kern (AK 30), Britta Cimdins und Sinja Kruse (beide AK 20), Isabelle Hauber (Jg.90), Verena Schütte (Jg.91), Sara Behrend, Maja Scheve und Pia-Lucia Firmenich (alle Jg.97), Karoline Galys (Jg.98), Fatou Ferraz, Julia Hindemith, Maja Völkl und Lea-Sophie Wende (alle Jg.99), Nico Brenne, Lukas Freise und Martin Kocher (alle Jg.01), Till Müller (Jg.03), Dieter Kruse (AK 50), Thomas Freise und Thorsten Krzossa (beide AK 40), Markus Peters (AK 20), Nico Lemke (Jg.94), Nico Törker und Nick Wrobel (beide Jg.97), Lukas Hauber , Daniel Sundermann, Simon Teuber und Malte Rath (alle Jg.98) und Tim Krzossa (Jg.99).

Auch bei den Staffelwettbewerben demonstrierten die Svg-ler ihre starken Leistungen. Die 8x50m Lagen mixed Staffel siegte hauchdünn vor der SUA. Bei der 8x50m Freistil mixed Staffel musste sich die 1.Mannschaft knapp der SUA geschlagen geben.

Auch die Staffeln über 4x50m Lagen und Freistil mixed konnten Plätze unter den Top 3 gewinnen. Insgesamt waren die Verantwortlichen der Svg mit den Leistungen ihrer Aktiven aus den Bronze- , Silber- und Goldkursen, sowie der A-, B- und C-Gruppe und dem Masters Team mehr als zufrieden.

... Bilder    Ergebnisse


Witten, 02. Dezember 2008

38 Bestzeiten für Svg Aktive

Die Aktiven der A- und B-Gruppe der Schwimmvereinigung Witten können auf ein sehr erfolgreiches Wettkampfwochenende zurückblicken. Beim 28. Nationalen Jahrgangsschwimmen in Solingen erzielten die 15 Aktiven bei 68 Einzelstarts 38 persönliche Bestleistungen.

Dabei verpasste Fabio Baniseth (Jahrgang 95) über die 100 m Brust um nur siebenundsechzig - hundertstel Sekunden die Pflichtzeit für die deutschen Jahrgangsmeisterschaften im nächsten Jahr.

Dennoch reichten 1:17,67 min. Für den 1.Platz. Ebenfalls Erster wurde er über 50 m Brust, 50 m Freistil und 200 m Lagen. Zu Platz zwei schwamm er über die 100 m und 200 m Freistil.

Auch wieder einmal nicht zu schlagen war Lea Hartwig (Jg.99), die bei ihren vier Einzelstarts über 50 m Schmetterling, 50 m Rücken, 100 m und 200 m Freistil jeweils in ihrem Jahrgang gewann.

Auf Podiumsplätze schwammen neben den Genannten auch noch Celina Hausmann (Jg.00), Anna-Lena Kretschmann (Jg.89), Kim Broll (Jg.93), Nico Lemke, Ann-Christin Adams und Annabelle Hauber (alle Jg.94), Romy Trösken (Jg.95) und Jonas Freise (Jg.98).

Insgesamt gewannen die Aktiven 41 Medaillen.

Kristina Galys (Jg.96), Eileen Szymanski (Jg.98), Maja Völkel (Jg.99), Dominik Lüdtke (Jg.93) und Malte Rath (Jg.98) komplettierten die Wittener Mannschaft.

Ergebnisse


Witten, 30. März 2009

Svg-Nachwuchs präsentiert sich beim Kinderschwimmfest

13 Aktive der Svg am Start

 

Beim 12. Kinderschwimmfest der Sportunion Annen am 7. März 2009 präsentierten sich 13 Aktive der Schwimmnereinigung Witten 1884 / 1909 e.V.

Zu bewältigende Distanzen waren unter anderem 25m Freistil, 25m Brust, 25m Rücken, 25m Brust Beine in Rückenlage, 25m Brust Arme mit Kraul oder Schmetterling Beinen und natürlich die Staffeln (4x25m lagen mixed; 6x25m Freistil mixed).

Insgesamt absolvierten die Kids 34 Einzel- und 1 Staffelstart. Für uns gingen an den Start: Marina Kata (Jahrgang 2000), Leonie Sporkel (´01), Rebecca Schönhals (´02), Paulina Braun (´02), Sophie Geiszt (´02), Thilo Plobner (´02), Mattes Lankers (´03), Kim-Pasquale Heier (´01), Thorben Lückner (´03), sowie die Geschwister Leonie (´02) und Helena (´03) Brandt und Sonja (´03) und Nicole (´01) Ickstadt.

Außer unseren Schwimmern nahmen noch Kinder von der DJK BlauWeiß Annen, der SUA, der Rote Erde Hamm und des TUS Wengern am Wettkampf teil.

 


Wtten, 30. März 2009

Baniseth und Hartwig top

A- und B-Gruppe der Svg Witten glänzen in Bochum

 

Beim diesjährigen, 19. Internationalem Osterpokalschwimmen, im Bochumer Unibad bewiesen die Wittener Aktiven aus der A- und B-Gruppe ihre Stärke im Wasser.

Fabio Baniseth (Jahrgang 1995) unterbot über die 100m Brust (1:16,75 min.) die Qualifikationszeit für die Deutschen Jahrgangsmeisterschaften (DJAM). Über 200m Lagen (2:29,34 min.) fehlten ihm nur 34/100 Sekunden zum Erreichen der Qualizeit.

Insgesamt schwamm Baniseth bei 7 Starts zu 4 Gold-, 2 Silber- und einer Bronzemedaille und beendete sechs Rennen mit neuer persönlicher Bestzeit.

Ebenfalls stark war die Leistung von Lea Hartwig (Jg.99), die in ihrem Jahrgang den Pokal für die beste Leistung erhielt. Bei ihren 6 Starts errang Lea 5 Goldmedaillen und ebenso viele persönliche Bestzeiten.

Celina Hausmann (Jg.00) erreichte in ihrer Jahrgangswertung mit 3 persönlichen Bestleistungen den 2.Platz, Dominik Brandt (ebenfalls Jg.00) sicherte sich mit 4 persönlichen Bestleistungen Platz 3 in seiner Jahrgangswertung.

Die Pflichtzeit über 200m Schmetterling für die diesjährigen NRW-Meisterschaften unterbot Annabelle Hauber (Jg.94). Mit 2:51,00 min. schwamm sie mit persönlicher Bestzeit zu Platz 1. Den starken Svg - Kader komplettierten Laura Bohnet, Kim Broll, Cindy Hindemith, Dominik Lüdtke (alle Jg.93), Romy Trösken (Jg.95), Kristina Galys (Jg.96), Pia-Lucia Firmenich, Eileen Szymanski (beide Jg.97), Maja Völkel (Jg.99), Nico lemke (Jg.94), Niels Lüdtke (Jg.97), Jonas Freise und Malte Rath (beide Jg.98). Insgesamt erschwammen die 18 Teilnehmer 52 persönliche Rekorde und 3 Vereinsrekorde.

Ergebnisse


Wtten, 30. März 2009

22. Int. Jugendschwimmfest im Südbad Dortmund

4 Aktive der Svg waren dabei

 

Beim 22. Int. Jugendschwimmfest im Dortmunder Südbad (22/23.03.2009) starteten Cindy Hindemith (Jg.93), Romy Trösken (Jg.95), Annabelle hauber (Jg.94) und Fabio Baniseth (Jg.95) für die Svg. Cindy schwamm über 50m Freistil (0:32,11 min.) mit persönlichem Rekord zum Bronzetitel und schaffte über 100m Brust, 100m Freistil und 200m Brust Top 5 Platzierungen.

Romy sicherte sich über 400m Freistil (5:27,51 min.) und 200m Rücken (2:56,17 min.) jeweils den Bronzerang und schwamm über 50m, 100m, 200m Freistil, sowie 100m Rücken und 200m Lagen in die Top 10.

Annabelle schwamm über 200m Schmetterling (2:59,39 min.) zu Silber und gewann Bronze über 400m Freistil (5:29,58 min.) und 100m Schmetterling (1:19,68 min.).

Fabio konnte wie gewohnt seine Stärken über die Feistil- und Brustdistanzen ausspielen und sicherte sich über 100m Freistil (0:58,77 min.), 400m Freistil (4:49,13 min.) und 200m Lagen (2:31,95 min.) die Goldmedaille. Über 50m, 100m, 200m Brust und 200m Freistil erkämpfte er sich jeweils die Silbermedaille.

Ergebnisse


Witten, 30. Oktober 2009

Svg Witten 84/09 räumt ordentlich ab

 

Die Schwimmer der SVg Witten haben am letzten Wochenende beim 13. Dortmunder Pokalschwimmfest in Dortmund-Mengende ordentlich Medaillen erschwommen.

Bei insgesamt 34 Starts errangen die Wittener 24 Podiumsplätze, persönliche Bestzeiten und Qualifikationszeiten für die Südwestfälische Kurzbahn Meisterschaften im Dezember.

Trainerin Nadine Pickhardt war erfreut über die Leistungen ihrer jungen Schwimmer und Schwimmerinen, die ihre gute Form bei den Kreismeisterschaften von vor zwei Wochen bestätigten.

Lea Hartwig (Jhg.99) und Jonas Freise (98) wurden mit jeweils 5 Goldmedaillen, Celina Hausmann (00) mit 2 Gold und 2 Silbermedaillen, Lukas Freise (01) mit 1 mal Gold und 1 mal Silber belohnt.

Laura Bohnet (93) stand fünf Mal auf dem Podium (1 x 1.Platz u. 3 x 2. Rang ), Romy Trösken (95) 2 x Silber, Eileen Szymanski (97) 1 x Bronze und belegte zudem 3 x den 4. Platz, Malte Rath (98) belegte jeweils Platz 3 und 4.

Lea Hartwig erreichte bis jetzt sechs (50 m Freistil 0:33,06; 50 m Rücken 0:37,86; 50 m Schmetterling 0:35,00; 100m Freistil 1:13,60; 100 m Schmetterling 1:23,39; 100 m Lagen 1:23,00) und Jonas Freise vier Qualifikationszeiten (100 m Freistil 1:14,01; 50 m Rücken 0:38,80; 50 m Freistil 0:33,78; 50 m Brust 0:45,92) für die Südwestfälischen Kurzbahn (25m) Meisterschaften.

Schon am kommenden Wochenende geht es für die Schwimmer der SVg Witten weiter. Sie starten mit anderen Teammitgliedern des Vereins bei den Stadtmeisterschaften 2009 im Hallenbad Witten-Annen, wobei es zahlreiche Titel zu verteidigen gibt.


 

Witten, 16. Dezember 2009

Junges Schwimm-Duo der SVG Witten 84/09 wieder sehr erfolgreich

Bei den diesjährigen südwestfälischen Kurzbahn-Meisterschaften in Dortmund zeigten sich die Schwimmer der SVG Witten 84/09 wieder einmal in Bestform.

Trotz der hoch angesetzten Qualifikationszeiten in diesem Jahr erreichte Lea Hartwig (Jhg. 99) 6 Qualifikationen und Jonas Freise (Jg. 98) vier.

Lea behauptete die Konkurrenz in 100 m Schmetterling (1:21,61) und in 50m Schmetterling (0:35,44) und eroberte im Jahrgang 98/99 jeweils den 1. Platz und wurde somit südwestfälische Meisterin.

In den Disziplinen 100 m Lagen( 1:21,10), 50m Rücken(0:38,52) und 50m Freistil (0:31,91) wurde sie jeweils Vize-Meisterin, setzte sich aber in der deutschen Besten Liste im Jahrgang 1999 in 50 m Freistil wieder an die Spitze.

Einen dritten Platz erreichte sie in einer persönlichen Bestzeit über 100 m Freistil ( 1:10,30).

Jonas Freise erzielte ebenfalls gute Platzierungen und erlangte 1 mal den 5. Platz mit 50m Freistil und schwamm ebenfalls eine persönliche Bestleistung. Weiterhin belegte er 2 mal einen hervorragenden 6. Platz über die 50m Schmetterlings Distanz und 100 m Freistil.Im 50m Rückenschwimmen musste er leider eine Disqualifikation hinnehmen, weil die Kampfrichter die Wende für nicht reglementkonform reklamierten.

 

 

Lea Hartwig und Jonas Freise

 

Trotzdem waren alle mit dem Wettkampf sehr zufrieden und bekamen von der Trainerin Nadine Pickhardt ein großes Lob für die erbrachten Leistungen.


Witten, 07. März 2010

20-Mal Gold in Duisburg für die SVG Witten 84/09

Am letzten Wochenende (27./28.02.) startete die Schwimm-Vereinigung Witten 84/09 mit insgesamt 20 Aktiven im Duisburger Waldstation und konnte ihre Erfolgsserie von den letzten Wettkämpfen mit 20 Goldmedaillen, 7 Silber- und 4 Bronzemedaillen fortsetzen.

Die jüngste aktive Schwimmerin war Leonie Brandt (Jahrgang 2002), die zum ersten Mal einen Wettkampf auf der 50 Meter Bahn absolvierte und dabei in 50m Brust und 50m Rücken jeweils auf dem 4. Rang landete. In 50m Freistil holte sie sich sogar mit der drittschnellsten Zeit in ihrem Jahrgang einen Platz auf dem Treppchen.

Lukas Freise (Jahrgang 01) und Dominik Brandt(Jhg. 00), die ebenfalls zum 1. Mal auf der 50 Meter Strecke schwammen, holten sich gleich mehrere Treppchen Plätze.

So setzte sich Lukas Freise in 50m Schmetterling und 100m Brust 2:02,02min vor seine Konkurrenz und holte Gold. Einen zweiten Platz erreichte er in 100m Rücken.

Dominik Brandt erlangte 2 Mal den 1. Rang in 50m Rücken und 200m Freistil. 2 zweite Plätze in 100m Freistil und 50m Schmetterling.

Erfolgreichste Schwimmerin bei den nachfolgenden Jahrgängen, war Lea Hartwig (Jhg.99)die insgesamt 6 Mal ganz oben auf dem Podium stand. Mit 6 Starts (50m- ,100m Rücken; 100m -, 200m Freistil; 200m Lagen und 50m Schmetterling) und 6 Goldmedaillen schob sie sich in 5 Disziplinen der DSV-Bestenliste in Deutschland unter die ersten 5 auf der Langbahn (50 Meter).

Alea Rimpel (95)und Jonas Freise(98) standen dem nicht viel nach und schwammen jeweils 3 Mal auf Platz 1.

Alea setzte sich in allen Rücken Disziplinen (50m 0:33,80min; 100m 1:15,74min und 200m 2:44,27min) deutlich vor ihre Konkurrenz und auch Jonas ließ in 50m Rücken 0:38,52min; 200m Freistil 2:40,55min und 100m Rücken 1:25,61min seine Kontrahenten hinter sich.

Zwei weitere 1. Plätze erreichten Celina Hausmann (Jhg.00) 50m Rücken und einer sehr guten Zeit von 0:44,58min, Cindy Hindemith (93) fischte sich in 100m Rücken das Edelmetall. Maja Völkel (99) stand zwei Mal auf dem Treppchen mit Silber (50m Freistil) und Bronze (200m Lagen).

Mehrere guten Ergebnisse und persönliche Bestleistungen erzielten auch Lilli Becker, Melissa Sundermann, Romy Trösken, Kristina Galys, Pia-Lucia Firmenich, Eileen Szymanski, Dominik und Niels Lüdtke, Malte Rath und Daniel Sundermann.

Am nächsten Wochenende fahren einige Schwimmer und Schwimmerinnen mit den entsprechenden Qualifikationen in das Dortmunder Südbad, um den südwestfälischen Meister(in) auf der Langstrecke (400 Meter und 800 Meter) zu ermitteln.

 

Ergebnisse


Witten, April 2010

 

Überzeugende Leistungen bei den südwestfälischen

JMK-Meisterschaften 2010

 

In den weiteren Läufen dominierte Lea ebenfalls das Feld und schwamm ausgezeichnete Zeiten. Die SVg Witten 84/09 nahm in diesem Jahr mit drei Akteuren/innen an den südwestfälischen Jahrgangs-Mehrkampf Meisterschaften im Schwimmen am 24.4.-25.4.2010 in Dortmund teil.

Die Pflichtzeiten hierfür wurden von Celina Hausmann (Jahrgang 2000), Lea Hartwig (1999) und Jonas Freise (1998) schon im Vorfeld erreicht und garantierten somit ihre Teilnahme.

Der JMK besteht aus 8 Disziplinen, die sich wie folgt zusammen setzten:

50m Kraulbeinbewegung , 15m Delphinbeinbewegung, 7,5m Gleittest, 3er Hop,

400m Freistil, 100m Freistil oder 100m Brust, 200m Lagen und 100m Schmetterling oder 100m Rücken. Für jede Disziplin werden Punkte verteilt, addiert und am Ende den südwestfälischen Meister bestimmen.

Als erstes wurden die 4 Grundlagen Wettkämpfe bestritten, die von allen drei SVg Schwimmern/innen hervorragend gemeistert wurden.

Lea Hartwig führte Ihren Jahrgang nach diesen Wettkämpfen schon deutlich an, auch Celina Hausmann und Jonas Freise belegten gute Plätze.

In 100m Freistil erreichte sie eine 1:08,71 min, in 200m Lagen 2:54,23min, 400m Freistil 5:26,33min und 100m Schmetterling eine 1:20,62min.

Am Ende griff sie nach der Goldmedaille mit einer Punktzahl von 2141 und ließ ihre Konkurrenz mit 191 Punkten deutlich hinter sich.

Auch die Debütanten Celina Hausmann(00) und Jonas Freise (98)erzielten persönliche Bestzeiten. Celina schwamm die 100m Freistil in 1:25,10min, 400m Freistil 6:30,41, 200m Lagen 3:32,03min.

Jonas kam bei 100m Freistil in 1:11,03min, 100 Rücken 1:22,74 und 100m Lagen 3:03,15min ins Ziel.

Celina erhielt für ihre Leistungen 952 Punkte und belegte den 8.Platz in ihrem Jahrgang. Mit 1250 Punkten erreichte Jonas auch einen guten 10. Platz.

Im gleichen Rahmen fanden auch die offenen südwestfälischen Meisterschaften statt, in denen die SVg Witten weitere drei Schwimmerinnen an den Start schickte.

Romy Trösken (Jhg.95), Laura Bohnet (93)und Cindy Hindemith(93) schwammen ihren Erwartungen ein wenig hinterher und sicherten sich somit leider keinen Platz auf dem Treppchen.

Laura erreichte 2-mal einen undankbaren 4. Platz in 200m Brust (3:14,85min) und 200m Lagen (2:58,56min).

Am kommenden Wochenende steht schon der nächste Wettkampf beim 40. internationalen Schwimmfest des TuS Brackel im Dortmunder-Südbad an, bei dem die Schwimmer und Schwimmerinnen der SVg Witten 84/09 erneut ihre Leistung unter Beweis stellen können.

 

     Vorne von links Celina Hausmann, Lea Hartwig

Hinten von links Jonas Freise, Romy Trösken, Laura Bohnet und Cindy Hindemith

 

     Ergebnisse


Witten, 14. Mai 2010

Jonas Freise schwamm NRW-Meisterschaft

Als einziger Schwimmer der SVg Witten 84/09 nahm Jonas Freise an den diesjährigen NRW-Jahrgangsmeisterschaften in Warendorf am letzten Wochenende teil.

Bei den NRW-Meisterschaften 2010 durften alle Teilnehmer erst ab Jahrgang 1998 und den vorab erreichten Pflichtzeiten starten.

Jonas (Jahrgang 98) gelang diese Qualifikation in 100m Rücken (1:25,00 min Pflichtzeit), meisterte sein Debüt hervorragend und seine Trainerin Nadine Pickhardt war mit der Leistung sehr zufrieden.

Mit einer Zeit von 1:23,55 min schwamm er auf einen guten 30. Platz, von allen Schwimmern in seinem Jahrgang aus Nordrhein-Westfalen.

   


Witten, 06. Oktober 2010

SVG Witten 84/09 bei den diesjährigen Kreismeisterschaften erfolgreich

Bei den diesjährigen Kreismeisterschaften in Hattingen-Holthausen ging auch die SVG Witten 84/09 mit 17 Schwimmern an den Start.

Am Vormittag, bei dem kindgerechten Wettkampf, waren die Jüngsten im Jahrgang 2003 – 2001 der SVG aktiv. Sie belegten den 3. Platz der Gesamtwertung und erhielten damit den begehrten Wanderpokal.

Helena Brandt und Torben Lückner (beide JG 2003) erschwammen sich den Kreismeistertitel. Sonja Ickstadt erreichte den 3. Platz.

Im JG 2001 trugen Nicole Ickstadt mit Platz 3 und Nico Brenne mit Platz 8 zum Gesamtergebnis bei.

Im 2. Abschnitt der Kreismeisterschaften sprangen die Jahrgänge ab 2000 und älter ins Wettkampfbecken.

Kreismeister wurde Lea Hartwig (JG 99). Vizemeister wurden Cindy Hindemith (JG 93), Eileen Szymanski (JG 97) und Jonas Freise (JG 98).

Den 3. Platz belegten Laura Bohnet (JG 93), Romy Trösken (JG 95) und Kristina Galys (JG 96).

Platz 4 belegte Maja Völkel (JG 99) und Dominik Lüdtke (JG 93). Nick Wrobel erschwamm Platz 5.

  Klick auf ein Bild um es zu vergrößern.

 

Besonders viel Spaß machte den Schwimmern die 4 x 50 m Lagen-Staffel. Hierbei erreichten die weiblichen Schwimmer der SVG Witten ( JG 1997 – 2000) besetzt mit Pia-Lucia Firmenich, Eileen Szymanski, Lea Hartwig und Maja Völkel in 2:36,83 den 2. Platz.

Mit der gleichen Platzierung zeigte sich die 2. weibliche Staffel im JG 1996 und älter mit Romy Trösken, Cindy Hindemith, Kristina Galys und Laura Bohnet mit einer Zeit von 2:32,73 erfolgreich.

Die Trainerinnen Isabell Hauber und Nadine Pickhardt waren mit den Leistungen ihrer Schwimmer sehr zufrieden.


Witten, 21.Februar 2011

 

12 Aktive der Schwimmvereinigung Witten 84/09 starten in Duisburg

Beim Schwimmwettkampf des Duisburger Schwimmteams im Schwimmstadion Duisburg Wedau war auch die SVG Witten mit ihren erfolgreichen Schwimmern am Start.

Bei starker Konkurrenz erschwammen sie sich 9 Podiumsplätze und 14 Urkunden.

Besonders erfolgreich war Jonas Freise (JG 98) mit Gold in 200 m Freistil (2:33,58) und Silber in 50 m Schmetterling (0:37,55).

Bronze erschwammen sich Celina Hausmann JG 2000 (50 m Schmetterling in 0:44,37), Lukas Freise JG 01 (50 m Freistil in 0:35,43), Sonja Ickstadt JG 03 (100 m Brust in 2:41,38) und Nico Brenne JG 01 (100 m Brust in 2:00,74).

Für die Plätze 4 – 6 wurden Urkunden vergeben. Auch dabei räumten die Schwimmerinnen und Schwimmer kräftig ab.

Maja Völkel (JG 99) holte sich 4 Urkunden. Platz 4 in 50 m Schmetterling in 0:38,04, Platz 5 in 50 m Rücken in 0:40,26 und 100 m Rücken in 1:30;92 und Platz 6 in 200 m Freistil in 2:47,23.

Nicole Ickstadt (JG 01) war mit Platz 4 in 50 m Freistil (0:41,41) dabei. Ihre Schwester Sonja (JG 03) erzielte im gleichen Wettkampf dieselbe Platzierung (50 m Freistil in 1:00,87). Auf 50 m Brust erschwamm sich Nico Brenne JG 01 in 0:57,28 Platz 5 und Cindy Hindemith JG 93 in 0:41,33 Platz 4. Jeweils Platz 6 erzielten Celina Hausmann in 50 m Rücken (0:43,21), Romy Trösken JG 95 in 200 m Rücken (2:55,81) und Nick Wrobel JG 97 in 50 m Freistil (0:34,43).

Die Trainerinnen Nadine Pickhardt und Isabelle Hauber freuten sich mit ihren Schwimmerinnen und Schwimmern über die guten Leistungen.


Witten, 16. März 2012

Nach langer Winterpause starteten die Schwimmerinnen und Schwimmer der SVg Witten 84/09 am vergangenen Sonntag im frisch renovierten Bochumer Unibad beim 23. nationalen Schwimmmeeting des Linden-Dahlhauser Schwimmvereins.

Alle 15 Aktive brachten sehr gute Platzierungen und teilweise toppten sie ihre Bestzeiten um Sekunden.

Besondere Leistungen erbrachten Nicole und Sonja Ickstadt. Nicole (JG 2001) konnte sich 3-mal den 1. Platz (200 m Rücken, 100 m Freistil und 50 m Freistil) und einen 2. Platz (100 m Rücken) sichern. Dabei erschwamm sie 2-mal Bestzeiten. Sonja (JG 2003) konnte zwar nicht ganz ihrer Schwester folgen, erreichte aber auch bei jedem ihrer Starts einen Podiumsplatz. Sie konnte am Ende mit 2 Silbermedaillen (50 m Freistil, 100 m Brust) und einer Bronzemedaille (50 m Rücken) nachhause gehen. Auch sie konnte in allen Disziplinen ihre Bestzeiten verbessern.

Gerade die jüngeren Vereinsmitglieder glänzten bei diesem Wettkampf mit besonders guten Leistungen. Denn auch Paulina Braun (JG 2003) konnte gleich 2-mal Gold (100 m Brust, 50 m Brust) und einmal Silber (50 m Rücken) in Empfang nehmen. Auch sie erreichte Bestzeiten.

Silber und Bronze erkämpfte sich Nico Brenne (JG 2001) in 200 m und 50 m Brust.

Bei den erfahrenen Schwimmern der A-Gruppe konnten sich vor allem Eileen Szymanski (JG 97), Romy Trösken (JG 95)und Jonas Freise (JG 98) über gute Platzierungen freuen.

Eileen Szymanski erreichte einmal Gold (100 m Schmetterling), 2-mal Silber (100 m Freistil und 100 m Rücken) und einmal Bronze in 50 m Freistil.

Romy Trösken bekam Gold in 200 m Rücken und Bronze in 50 m und 100 m Rücken.

Jonas Freise ging mit einer Goldmedaille in 100 m Schmetterling und gleichzeitig Bestzeit nachhause.

Bestzeiten erzielten zudem Dominik Lüdtke (JG 1993), Maja Völkel (JG 1999), Dana Jovanovic (JG 2002), Milena Jovanovic (JG 2000), Leonie Brandt (JG 2002) und Lilli Becker (JG 2000).

Zur gleichen Zeit fand im Dortmunder Südbad der südwestfälische Jugendmehrkampf statt. Dort trat als einziger Schwimmer der SVg Witten Dominik Brandt (JG 2000) an. Der JKM besteht aus 7 Disziplinen die sich wie folgt zusammen setzt:

50 m Kraul Beine

15 m Delphin Beine

7,5 m Gleiten

400 m Freistil

100 m Rücken

100 m Brust

200 m Lagen

Für jede Disziplin werden Punkte vergeben, die am Ende addiert werden und so den südwestfälischen Meister ermitteln.

Mit seinen guten Leistungen erreichte Dominik Brandt den 7. Platz in seinem Jahrgang.

 


Witten, 04. Oktober 2012

Schwimm-Kreismeisterschaften des Ennepe-Ruhr-Kreis am 3.10.2012

Bei den diesjährigen Kreismeisterschaften des Ennepe-Ruhr-Kreis in Hattingen-Holthausen schnitten auch dieses Mal die Schwimmerinnen und Schwimmer der Svg Witten 84/09 mit guten Platzierungen ab.

Am Vormittag traten die jüngeren Jahrgänge 2005 – 2003 beim kindgerechten Wettkampf an. Für die Svg Witten 84/09 schwammen Helena Brandt und Paulina Braun, beide Jahrgang 2003. Mit ihren guten Schwimmleistungen erzielten sie den 3. Platz und konnten dafür den Pokal mit nach Hause nehmen.

Am Nachmittag ging es dann für die Jahrgänge ab 2002 an den Start.

Dabei waren Lukas Freise (JG 2001) und Maja Völkel (JG 1999) mit einem 3. Platz in der Gesamtwertung erfolgreich.

Vize-Kreismeister in ihrem Jahrgang wurden Jonas Freise (JG 1998), Dominik Brandt (JG 2000) und Nicole Ickstadt (JG 2001).

Aber auch mit den Leistungen der restlichen Schwimmerinnen war Trainerin Nadine Pickhardt sehr zufrieden. Bestzeiten erzielten: Wiebke Behle, Leonie Brandt, Lucy Choidas , Dana Jovanovic (alle JG 2002) und Luisa Knufinke (JG 1997). Besonders freute sie sich über die sehr guten Zeiten der jüngeren Schwimmerinnen Milena und Dana Jovanovic und Lucy Choidas in der Disziplin 100 m Lagen, die diese das erste Mal bei einem Wettkampf bestritten.

 

 


 

Witten, 09. November 2012

Delphin Cup in Bochum Linden

Beim diesjährigen Delphin Cup in Bochum-Linden am vergangenen Wochenende waren auch dieses Mal 

die Schwimmerinnen und Schwimmer der Svg Witten 84/09 mit Erfolg dabei.

Besonders erfolgreich waren dabei Leonie Brandt (JG 2002) und Nicole Ickstadt (JG 2001) mit jeweils 5 Goldmedaillen.

Sehr gute Platzierungen erzielten aber auch die anderen Schwimmerinnen und Schwimmer der Svg Witten.

Folgende Schwimmer konnten Medaillen für die ersten 3 Plätze entgegen nehmen:

Helena Brandt (JG 2002): 1 x Gold, 2 x Silber, 1 x Bronze

Milena Jovanovic (JG 2000): 1 x Gold, 1 x Silber, 1 x Bronze

Paulina Braun (JG 2003): 3 x Gold, 1 x Bronze

Sonja Ickstadt (JG 2003): 2 x Gold, 2 x Bronze

Wiebke Behle (JG 2002): 1 x Gold, 2 x Silber, 1 x Bronze

Dana Jovanovic (JG 2002): 1 x Gold, 1 x Silber

Valeria Brenken (JG 2001): 1 x Silber, 3 x Bronze

Jasmina Holtze (JG 2001): 1 x Gold

Luisa Knufinke (JG 1997): 1x Gold, 2 x Silber, 1 x Bronze

Dominik Brandt (JG 2000): 3 x Gold, 2 x Silber

Über Urkunden in 50 m Freistil (5. Platz) und 50 m Rücken (4. Platz) konnte sich Lucy Choidas (JG 2002) freuen.

 


 

Witten, 01. Dezember 2012

37. Nationales Kurzbahnmeeting des SV Delphin Dortmund in Dortmund Hombruch am 24. und 25. November 2012

Beim 37. Nationalen Kurzbahnmeeting des SV Delphin Dortmund am vergangenen Wochenende in Dortmund Hombruch traten 6 Schwimmerinnen und 2 Schwimmer der Svg Witten 84/09 an.

Bei sehr starker Konkurrenz erzielten die Wittener Schwimmer auch in diesem Jahr wieder sehr gute Ergebnisse.

Allen voran Dominik Brandt (JG 2000). Er schaffte es in allen 3 Disziplinen (100 m Brust, 50 m und 200 m Freistil) auf den 1. Platz.

2. Plätze erzielten Jonas Freise (JG 1998) in 100 m Lagen und Maja Völkel (JG 1999) in 200 m Freistil.

Nicole Ickstadt (JG 2001) und ihre jüngere Schwester Sonja (JG 2003) konnten jeweils mit einer Bronzemedaille in 50 m Freistil glänzen.

Für Leonie Brandt (JG 2002), Helena Brandt (JG 2003) und Luisa Knufinke reichte es leider nicht zu einem Podiumsplatz. Aber mit ihren Bestzeiten erzielten sie sehr gute Plätze in den Top 10.


 

Witten, 16. Dezember 2012

Südwestfälische Kurzbahn Meisterschaften im Schwimmen

Am vergangenen Wochenende fanden die südwestfälischen Meisterschaften „Kurzbahn" statt. Im sauerländischen Sundern traten 49 Vereine aus Südwestfalen gegeneinander an.

Um bei diesem Wettkampf teilnehmen zu können, mussten sich die Schwimmerinnen und Schwimmer mit Pflichtzeiten qualifizieren.

Diese Pflichtzeiten erreichten auch 5 Schwimmer der Svg Witten 84/09.

Allen voran konnte Lukas Freise (JG 2001) mit seinen guten Schwimmleistungen einen Platz auf dem Siegertreppchen erzielen. Er schwamm sich in der Disziplin 50 m Rücken in 0:37,24 Min. auf den 3. Platz und konnte so mit einer Bronzemedaille nach Hause gehen. Auch in 50 m Freistil erschwamm er sich mit einer Zeit von 0:34,05 Min. den 9. Platz unter den Top 10.

 

Nicole Ickstadt (JG 2001) war auch 2 mal am Start. Auch sie erzielte sehr gute Ergebnisse in der Gesamtwertung JG 2001 / 2002. In 100 m Freistil (1:17,40 Min.) kam sie auf den 14. Platz und in 100 m Rücken (1:30,44 Min.) auf Platz 16.

Maja Völkel (JG 1999) erzielte in der Gesamtwertung (JG 1999 /2000) einen guten 36. Platz bei sehr starker Konkurrenz in 100 m Freistil (1:11,83 Min.).

In der Gesamtwertung JG 1997 / 1998 schwamm sich Jonas Freise (JG1998) auf einen guten 31. Platz. Mit einer Zeit von 0:29,11 Min. tobte er seine Bestzeit.

Auch Dominik Brandt (JG 2000) qualifizierte sich für diesen Wettkampf, musste allerdings krankheitsbedingt aussetzen.

 

 

 


 

Witten, 14. Februar 2013

10. internationales Langstreckenmeeting vom 09.02. – 10.02.2013 in Bochum-Querenburg

Am Karnevalswochenende trafen sich die Schwimmerinnen und Schwimmer der Svg Witten 84/09 um beim internationalen Langstreckenmeeting in Bochum-Querenburg gegen starker Konkurrenz anzutreten. Insgesamt 31 Vereine kämpften um den begehrten Heinz-Dieter-Pfetzing Lagenpokal.

Dabei waren die Aktiven der A-Gruppe allesamt sehr erfolgreich und erschwammen Bestzeiten.

Dominik Brandt (JG 2000) konnte mit seiner guten Leistung in 800 m Freistil in einer Zeit von 11:38,90 eine Goldmedaille holen. Auch in den anderen 2 Disziplinen, die er schwamm (50 m Brust – 0:41,91 und 200 m Lagen – 2:59,58) konnte er Podiumsplätze der Kategorie 2. Platz und 3. Platz erzielen.

Auch sein Teamkollege Jonas Freise (JG 98) konnte durch seine Schwimmleistungen mit Medaillen nach Hause gehen. Er erzielte in 50 m Freistil (0:29,70) den 2. Platz und in 800 m Freistil (10:58,05) den 3. Platz.

Ebenfalls 2 Podiumsplätze erreichte Nicole Ickstadt (JG 2001). Sie schaffte es in 50 m Freistil (0:35,19) auf den 2. Platz. Eine Bronzemedaille bekam sie für 200 m Freistil (2:55,74). Ihre Schwester Sonja (JG 2003) erhielt Bronze für 200 m Freistil (3:35,16) und 50 m Freistil (0:42,04).

Leonie Brandt (JG 2002) war erfolgreich in der Disziplin 800 m Freistil. Dabei erreichte sie ihr Ziel nach einer Zeit von 13:17,81 und bekam dafür auch Bronze. Ihre Schwester Helena (JG 2003) schwamm in allen Disziplinen Bestzeiten und verfehlte die Podiumsplätze nur knapp.

Auch Luisa Knufinke (JG 1997) konnte mit einer Zeit von 0:35,72 in 50 m Freistil ihre Bestzeit toppen.

Alle Schwimmerinnen und Schwimmer konnten mit ihren Leistungen mehr als zufrieden sein, da sie alle mit Bestzeiten glänzen konnten.


 

Witten, 26. April 2013

2. Intern. Bochum-Cup im Bochumer Unibad

Beim 2. Intern. Bochum-Cup im Bochumer Unibad traten insgesamt 37 Vereine aus NRW, Hessen, dem Rheinland und den Niederlanden gegeneinander an. Dabei war die Svg Witten 84/09 mit ihren Aktiven der A- Und B-Gruppe sehr erfolgreich.

Sehr gut waren dabei die Schwimmleistungen von Dominik Brandt (JG 2000), Jonas Freise (JG 98) und Luisa Knufinke (JG 97).

Dominik Brandt erzielte jeweils eine Silbermedaille in 100 m Brust und 50 m Schmetterling und verpasste nur knapp einen Podiumsplatz in 200 m Lagen.

Jonas Freise konnte in 400 m Freistil mit einer Silbermedaille und in 50 m Schmetterling mit einem guten 3. Platz den Wettkampf beenden.

Luisa Knufinke zeigt ihr Können in 200 m Lagen. Sie erzielte in dieser Disziplin einen sehr guten 3. Platz.

Bei der starken Konkurrenz erzielten die Schwimmerinnen Helena Brandt (JG 2003), Leonie Brandt (JG 2002), Maja Völkel (JG 99), Nicole Icksadt (JG 2001) und Sonja Ickstadt (JG 2003) sehr gute Ergebnisse unter den ersten 10 Plätzen.


Witten, 14. Juni  2013

Aktive der Svg Witten 84/09 starten beim 5. Kruppsee Cup in Duisburg-Rheinhausen

Am 8. und 9. Juni fand der 5. Kruppsee Cup statt. Auch 8 Aktive der Svg Witten 84/09 fanden den Weg in das mit starker Konkurrenz gefüllte Freibad in Duisburg-Rheinhausen.

Dabei überzeugten vor allem die Schwimmer Nicole Ickstadt (JG 2001) und Dominik Brandt (JG 2000). Nicole Ickstadt konnte bei allen 5 Disziplinen die sie schwamm auf´s Siegertreppchen steigen. Sie erreichte jeweils Bronze in 50 m und 100 m Freistil und 50 m Schmetterling. In 2 Disziplinen (200 m Freistil und 100 m Rücken) erzielte sie die Silbermedaille.

Noch etwas erfolgreicher war Dominik Brandt. Auch er ging nach jedem Wettkampf auf´s Treppchen. Dabei konnte er die Konkurrenz gleich 4-mal erfolgreich schlagen. Er erkämpfte sich Gold in 100 m Freistil, 200m Freistil, 50m Brust und 100m Brust. Nur in 50m Freistil musste er mit dem 2. Platz zufrieden sein.

Außerdem erzielten noch jeweils einen Podiumsplatz Leonie Brandt (JG 2002) und Sonja Ickstadt (JG 2003). Leonie Brandt konnte für 100m Schmetterling eine Bronzemedaille in Empfang nehmen und Sonja Ickstadt für 100 m Freistil eine Silberne.


 

Witten, 18. März 2014

Internationales Hagener Schwimmfest

Beim int. Hagener Schwimmfest am vergangenen Wochenende war die Svg Witten 1884/09 mit 13 Aktiven der A- und B-Gruppe am Start. Insgesamt traten an 2 Tagen 22 Vereine gegeneinander an. Bei dieser starken Konkurrenz konnten auch die Aktiven der Svg gut mithalten.

Ein besonders gutes Ergebnis erzielte Dominik Brandt (JG 2000). In 50m Brust (0:39,51), 100m Brust (1.27,23), 200m Brust(3:05,47)und in 200m Lagen (2:46,69) erreichte er jeweils als Erster das Ziel. Nur in 100m Freistil (1:07,01) musste er sich mit einem 2. Platz zufrieden geben.

Auch Lukas Freise (JG 2001)erkämpfte sich eine Goldmedaille. In der Disziplin 50m Rücken erreichte er das Ziel nach 0:36,78 min.

Gute Plätze auf dem Podium sicherte sich Jonas Freise (JG 1998). Er schwamm die 100m Schmetterling in 1:12,19 min. und erkämpfte sich damit den 2. Platz. Außerdem erzielte er in 100 m Freistil in 1:01,24 min den 3. Platz.

Aber auch die weiblichen Aktiven der Svg Witten 84/09 überzeugten mit ihren guten Leistungen.

Die jüngste Teilnehmerin des Vereins, Cheyenne vom Hofe (JG 2006), konnte mit guten Podiumsplätzen glänzen. Sie gewann in 50m Brust (1:08,94) den 2. Platz und in 50m Freistil (0:57,32) den 3. Platz.

Ebenso konnte eine Silbermedaille Leonie Spelten (JG 2004) für 200m Brust in 4.20,50 min. entgegen nehmen.

Über den 3. Platz freuten sich die Schwestern Dana und Milena Jovanivic und Helena Brandt. Dana (JG 2002) erreichte in der Disziplin 100m Schmetterling nach 1:56,66 min. das Ziel und Milena (JG 2000) in 50m Brust nach 0:40,30 min. Helena Brandt (JG 2003)schwamm die 100m Schmetterling in einer Zeit von 2:04,12 min.

Aber auch die restlichen Schwimmerinnen konnten mit ihren Ergebnissen sehr zufrieden sein. Franziska Radic (JG 2002) und Wiebke Behle (JG 2002) erzielten Plätze unter den ersten 10. Maja Völkel (JG 1999), Dalina Essig (JG 2005) und Pia-Lucia Firmenich (JG 1997) kamen sogar unter die ersten 5.