Die Masters
Home ]

125 Jahre

   


 

 

 

 


Die Masters Gruppe der Schwimmvereinigung Witten 1884/1909

Die am 01.01.2007 neu gegründete Mastersmannschaft der Schwimmvereinigung Witten 84/09 auf einen Blick:

Wir sind eine lustige Truppe, die 27 Erwachsene im Alter von 20 bis 70 Jahren umfasst.

 

Von den 27 Masters, sind 8 – 12 Aktive dabei die an Wettkämpfen teilnehmen – es ist übrigens keiner gezwungen an Wettkämpfen teilzunehmen!!

Neben unseren wöchentlichen 2 – 4 Trainingseinheiten treffen wir uns gerne auch mal in gemütlicher Runde zum "Plaudern".

Inhalte der Trainingseinheiten und andere Infos gibt es  hier

Also, wenn ihr Lust habt, bei unserer Masters Mannschaft mit zu schwimmen, kommt doch einfach mal vorbei oder ruft an:

 

 

nach oben


 

 

Über jeden neuen Mutigen freuen wir uns.

Zur „Geschichte" unserer Masters:

Am 01.Januar letzten Jahres starteten die Trainer, Michael Schmidt und Heike Adams, mit der Masters Mannschaft. Damals fanden sich an einem Dienstag um 19:45 Uhr etwa 5 Erwachsene im Annener Hallenbad ein – überwiegend Eltern von Kindern, die in unserem Verein in Übungsgruppen aktiv sind. Zu Beginn mussten zuerst einmal Kondition und Ausdauer trainiert werden. Ziel aller Anwesenden war es, auf den im Herbst stattfindenden Stadtmeisterschaften zu starten.

Ein halbes Jahr später, es wurde bereits sowohl kräftig im Wasser, als auch an Land trainiert, war die Masters Gruppe auf 13 Aktive angewachsen.

Neben Kondition wurde jetzt auch Technik trainiert, wobei zu erwähnen ist, dass viele der Aktiven mit Brustschwimmen begonnen haben – nun konnten sie bereits Kraul und Rücken schwimmen.

Durch die Presse wurde für unsere neue Gruppe Werbung gemacht mit der Folge , auch vereinsfremde Erwachsene wurden neugierig und klickten unsere Internetseite an. Sie kamen zum Probetraining, waren begeistert und sind bis heute dabeigeblieben. Die Leidenschaft ist nicht gewichen.

Dann endlich, am 19./20.10.2007 war es soweit. Sechs Masters Schwimmer starteten bei den Wittener Stadtmeisterschaften. Neben 18 Einzelstarts wurden auch zwei Mixed Staffeln gemeldet – die Ausbeute 19 Stadtmeister-l und ein Vizemeistertitel.

Januar 2008: Ein Jahr nach der Gründung der Masters Mannschaft, besteht diese bereits aus 27 Aktiven.

Am 17. Februar starteten 5 Aktive beim 32. Internationalen-offenen Jahrgangs- und Masters Schwimmen des SV Neptun Herne 1923 mit großem Erfolg. Bei dem gut besetzten Wettkampf erkämpften die Aktiven 5 Gold- und 4 Silbermedaillen. Neben den Medaillen waren vor allem die Zeiten entscheidend, denn man glaubte es kaum, aber die Aktiven qualifizierten sich mit ihren Leistungen für die NRW-Meisterschaften und sogar für die Deutschen Meisterschaften – ein Riesenerfolg nicht nur für die Schwimmer, sondern auch für die Trainer.

Dieser Erfolg soll nun fortgeführt werden. Im Mai und Juni starten die Masters wieder auf hochkarätigen Wettkämpfen.

10. Masters Pokal in Kamen, NRW-Meisterschaften " kurze Strecken" in Paderborn und Deutsche Meisterschaften in Sindelfingen.

Höhepunkt für die Mannschaft wird unser vereinseigener Wettkampf, Oskar-Rüßler- Gedenkschwimmen, am 21.Juni im Freibad Witten Annen, an dem fast alle Masters teilnehmen. Dies ist besonders erfreulich, da in den vergangenen Jahren höchstens 2 bis 3 ehemalige Wasserballer an den Start gingen.

Im 2.Halbjahr 2008 geht es dann weiter – wir hoffen wieder auf gute Zeiten und noch mehr Mutige, die Lust und Laune haben, bei uns zu schwimmen.

Gut Nass Euer Michael Schmidt

nach oben


Schwimmtechniken neu erlernen - Masters der Svg Witten.

Die Schwimmvereinigung Witten 1884/1909 lädt alle Personen (über 18 Jahre) zum Schwimmen ein. Wer Lust hat, sich noch im Alter sportlich zu betätigen und einen neuen Sport für sich zu entdecken, ist herzlich eingeladen an den Trainingseinheiten teilzunehmen. Im Moment sind wir eine lustige Truppe mit 20 Aktiven, freuen uns aber immer über Zuwachs.

· Inhalte der Trainingseinheiten sind:

Þ alle Schwimmlagen ( Brust, Kraul, Delphin, Rücken )

Þ die einzelnen Techniken werden für Nichtgeübte erklärt und trainiert ( Schwimmhilfen werden gestellt )

Þ Kondition, Ausdauer, Technik und Kraft.

 

· Voraussetzung für die Trainingsgruppe:

Þ man sollte sich über Wasser halten können !!!

 

· Trainingszeit immer:

  Dienstags von 19:30 - 20:30 Uhr

     Donnerstags 20:30 – 21:30 Uhr

     und Freitags 19:00 - 20:00 Uhr

· Wo?

Þ im Hallenbad  Witten Annen, Märkische Strasse 11

 

nach oben


 

Witten, 27. Mai 2008

Masters mit sensationellem Erfolg

- Fünf Pflichtzeiten für die DM der Masters -

Die Masters der Schwimmvereinigung Witten 1884/1909 können auf einen sehr erfolgreichen Wettkampf zurückblicken. Beim 10. Masters Pokal, ausgetragen vom SV Kamen 1891, gewannen die 4 Aktiven der Svg nicht nur 12 Podiumsplätze, sondern auch noch fünf Qualifikationszeiten für die Deutschen Meisterschaften der Masters, welche im Juli in Sindelfingen ausgetragen werden.

Herausragende Leistungen erbrachten Katja Kern (Altersklasse 30), Anke Barnert-Henrichsen (AK 30), Ralf Becker (AK 35) und Uwe Schmidt (AK 55).

Katja Kern startete über 50m Rücken in guten 0:53,45min. Über 100m Freistil in 1:25,10min. und über 50m Freistil in 0:35,90min. schwamm sie zu persönlichen Rekorden.

 

Hintere Reihe: Ralf Becker, Uwe Schmidt

Davor: Katja Kern, Anke Barnert - Henrichsen

Vorne: Trainer Michael Schmidt

 

 

 

Anke Barnert-Henrichsen gelang über die 50m Freistil in sensationellen 0:34,56 min. die „Qualizeit" für die Deutschen Meisterschaften. Zum Sieg schwamm sie auch über die 100m Freistil in 1:20,16 min. und über 50m Rücken in 0:44,86min.

Ralf Becker gelangen, ebenso wie Uwe Schmidt, gleich zwei Qualifikationszeiten.

Über 50m Freistil in 0:28,71min. und über 100m Freistil in brillanten 1:05,45 min. sicherte sich Ralf Becker die Tickets.

Über 100m Brust (in 1:27,10 min.) und über 50m Brust (in 0:36,75 min.) schwamm er zu neuen persönlichen Rekorden.

Uwe Schmidt erfüllte seine Normen über die 50m Freistil in 0:34,80min. und über die 50m Brust mit persönlicher Jahresbestleistung in 0:43,14min..

In der Gesamtwertung des Masterpokals erreichten die 4 Aktiven , bei einem großen Teilnehmerfeld, einen guten 6.Platz.

nach oben


 

Witten, 16. Juni 2008

Maters der Svg bei NRW-Meisterschaften top

- Ralf Becker schwimmt zu zwei Bronzemedaillen -

5 Aktive der Masters Gruppe der Schwimmvereinigung Witten 84/09 präsentierten sich am letzten Wochenende bei den diesjährigen NRW-Meisterschaften der Masters „Kurze Strecken" in der Paderborner Schwimmoper.

Bei dem außerordentlich hochkarätigen Starterfeld, in welchem auch Europa- und Weltmeister der Altersklassen starteten, schwamm Ralf Becker (Altersklasse 35) zu zwei Bronzemedaillen.

Von links: Katja Kern, Uwe Schmidt, Ralf _Becker,

Anke - Diana Barnert - Henrichsen

Trainer Michael Schmidt

 

Über 50m Brust in 0:36,68 min. und über 50m Freistil in 0:28,53 min. gelang ihm nicht nur der Sprung auf das Siegerpodest, sondern auch noch eine Verbesserung der persönlichen Bestzeit.

Über 100m Freistil musste sich Becker durch die Starke Konkurrenz geschlagen geben, schaffte aber dennoch in neuer Bestzeit von 1:04,39min. einen sehr guten 5.Platz.

               

Katja Kern und Anke-Diana Barnert-Henrichsen (beide AK 30) konnten bei ihrem Debüt auch mit guten Leistungen punkten.

Über 100m Freistil erreichte Kern in 1:27,15min. einen sehr guten 6.Platz. Barnert-Henrichsen bestätigte über 50m Freistil in 0:34,40min. ihre Qualifikationszeit für die deutschen Meisterschaften und belegte einen hervorragenden 4.Platz.

Über 100m Freistil (1:20,69min.) schwamm sie zu Platz 5.

Uwe Schmidt (AK 55) absolvierte, trotz Knieproblemen, die 50m Brust (0:43,60min.) und die 50m Freistil (0:34,60min.). Platz 5 bzw. Platz 4 lautete letzlich seine Bilanz.

 

Von links: Trainer Michael Schmidt, Anke Barnert - Henrichsen, Ralf Becker, Katja Kern, Uwe Schmidt

 

 

Die 4x50m Lagenstaffel mixed (in der Besetzung: Anke-Diana Barnert-Henrichsen, Ralf Becker, Michael Schmidt (AK 20) und Katja Kern) gelang ebenfalls beim Debüt in dieser Formation, nach langen Kampf um einen Podiumsplatz, ein sehr guter 4.Platz in 2:28,76min.

Trainer Michael Schmidt war sehr zufrieden mit der Leistungen seiner Schützlinge und kann nun gespannt auf die Deutschen Meisterschaften in Sindelfingen, mit den Startern Uwe Schmidt und Anke-Diana Barnert-Henrichsen, schauen.

nach oben


 

Witten, 09. Juli 2008

3 Wittener bei Deutschen Meisterschaften der Masters in Sindelfingen

Schwimmen: 3 wittener Aktive starteten am vergangenen Wochenende bei den 40. internationalen deutschen Meisterschaften der Masters in Sindelfingen.

Bei den erstklassig besetzten Wettkämpfen mit 1172 Teilnehmern und 3933 Starts ging Werner Beil (Altersklasse 75) von der SU Annen fünfmal an den Start. Über 100m Brust schwamm er in 1:59,48min. zu einem hervorragenden 5.Platz.

Über die 50m Rücken (1:00,59min.) und 50m Freistil (0:44,08min.) belegte Beil den 6.Platz. Bei den 50m Brust (in 0:53,25min.) und 100m Freistil (1:43,42min.) musste er sich mit dem 7.Platz zufrieden geben, da selbst in der Altersklasse 75 die Konkurrenz noch ziemlich stark und zahlreich vertreten ist.

Uwe Schmidt (Altersklasse 55) und Anke Barnert-Henrichsen (AK 30) von der Schwimmvereinigung Witten vertraten ihren Verein mit insgesamt 3 Starts. Sie schwammen bei ihrem Debüt nicht nur gute Zeiten, sondern sammelten insbesondere Wettkampf Erfahrungen.

Da das Teilnehmerfeld, auch hier, gespickt mit Deutschen - und Europameistern, sehr stark war, mussten sie sich zwar geschlagen geben, freuten sich aber dennoch über die Teilnahme an den Meisterschaften.

Anke Barnert-Henrichsen erreichte über 50m Freistil in 0:33,63min. mit persönlicher Bestzeit einen guten 26.Platz.

 

Uwe Schmidt schwamm über 50m Brust in 0:44,89min. zu Platz 10 und schlug über die 50m Freistil in 0:34,64min. in neuer Bestzeit als 13. an.

 

 

RN Schwimmen: Zwei Debüts und zehn Medaillen

WAZ Der Westen: Zehnmal Gold für Witten

 

nach oben    ..mehr Bilder


 

Witten, 16. September 2008

22 Starts – 6 Medaillen

- Svg Masters beim Debüt in Unna top -

Die Masters der Schwimmvereinigung Witten 84/09 starteten überaus erfolgreich am vergangenem Sonntag bei den diesjährigen Südwestfälischen Meisterschaften der Masters.

 

Die 8 Aktiven erreichten bei insgesamt 22 Einzelstarts zu 6 Medaillen und 8 persönlichen Bestzeiten. Erfolgreichster Aktiver war Ralf Becker (Altersklasse 35), der in einem spektakulären Rennen über die 50m Freistil in 0:28,31 min. zum Titel schwamm. Über 100m Freistil belegte er in 1:03,41min. in neuer Bestleistung den zweiten Platz. Über 50m Brust und 50m Schmetterling schaffte er es mit guten Zeiten auf die Urkundenränge.

Ebenfalls zum Vizemeistertitel schwammen Trainer der Masters Michael Schmidt (AK20) und Uwe Schmidt (AK 55) über die 50m Brust. Michael Schmidt sicherte sich die Silbermedaille in neuer Bestzeit von 0:35,37min. Uwe Schmidt erreichte die Silbermedaille in 0:44,25min.

 

 

Über 50m Rücken schwamm Uwe Schmidt in 0:43,23min. zu Bronze.

Anke Barnert-Henrichsen (AK 30) gelang in einem bravourösen Zielspurt über die 100m Lagen Distanz ebenfalls der Sprung auf das Siegerpodest. Mit 1:28,14min. Sicherte sie sich die Bronzemedaille. Thomas Brenne, Thorsten Krzossa (beide AK40), Markus Peters (AK 20) und Holger Hausmann (AK 35) komplettierten die Mannschaft und erzielten Pflichtzeiten für die NRW-Meisterschaften und Urkundenplätzen.

    nach oben


Witten, 02. Dezember 2008 

Fünf Wittnener Masters bei den NRW-Kurzbahnmeisterschaften in Unna

- Ute Cimdins schwimmt neuen deutschen Altersklassenrekord -

Am vergangenen Wochenende starteten fünf Wittnener Masters bei den NRW - Kurzbahnmeisterschaften der Masters in Unna.

Uwe Schmidt (Altersklasse 55), Thomas Brenne (AK 40) und Michael Schmidt (AK 20) von der Schwimmvereinigung Witten 84/09 waren bei ihrem Debüt bei den NRW - Kurzbahnmeisterschaften mit sechs Einzelstarts am Wettkampf beteiligt.

Uwe Schmidt gelang über die 50m Brust (0:44,60min.) ein sehr guter 4.Platz. Über 50m Freistil (0:33,98 min.) musste er sich mit dem 7.Platz zufrieden geben. Ebenfalls mit Platz sieben endeten die 50 m Freistil von Michael Schmidt (0:27,04 min.). Über 50 m Brust (036,07 min.) reichte es für Michael Schmidt zum 10.Platz in der Altersklassenwertung.

Thomas Brenne gelangen bei seinen 2 Starts zwei persönliche Bestleistungen. Über 50m Brust sicherte er sich den 5.Platz in 0:41,22 min.. Er erreichte Platz 13 über die 50 m Freistil in 0:34,29 min..

Den zweiten deutschen Altersklassenrekord innerhalb einer Woche schwamm Ute Cimdins (AK 50). Nach dem Rekord über die 200 m Rücken beim Finale der Deutschen Mannschaftsmeisterschaft der Masters, gelang es ihr nun bei ihrem einzigen Start in Unna den Rekord über die 100 m Rücken der Damen zu unterbieten. Die für die SG Dortmund startende Cimdins erreichte die Rekordzeit in 1:17,97 min..

Auch in hervorragender Form präsentierte sich Volker Rumpel (AK 45), der für den SC Wiking Herne an den Start ging. Er schwamm zum NRW-Titel über die 200 m Freistil (2:07,22 min.). Über die 100 m Lagendistanz sicherte sich Rumpel in 1:08,65 min. den 2.Platz.

nach oben     Cimdins liefert nächsten Rekord    NRW-Kurzbahnmeisterschaften: Ute Cimdins schwimmt Rekordzeit


 

Witten, 19. Februar 2009

Die Masters der Schwimmvereinigung Witten 1884/1909

Die Masters der Schwimmvereinigung Witten zeigten auch im Jahr 2008 wieder starke Leistungen und vertraten den Verein nicht nur auf regionaler Ebene erfolgreich.

Nachdem drei unserer Senioren bereits im Jahr 2007 an den NRW-Kurzbahnmeisterschaften teilgenommen hatten, konnten wir im Juni 2008 schon mit 5 Aktiven zu den Masters Meisterschaften nach Paderborn fahren. Unsere Bilanz bei 9 Einzelstarts und einer Staffel – 2 dritte Plätze von Ralf Becker (AK 35).

Ende Juni schafften dann die Masters mit einer super Mannschaftsleistung, erstmals nach 25 Jahren wieder, bei unserer traditionellen Masters-Veranstaltung, dem 35.Oskar Rüssler Gedenkschwimmen, den Wanderpokal für die beste Mannschaftsleistung zu erringen. Außerdem wurde noch der Pokal für die beste Herrenmannschaft gewonnen. Insgesamt starteten für unseren Verein 15 aktive Masters, die auch mit 24 Einzel- und 6 Staffelstarts und die stärkste Mannschaft beim Oskar Rüssler Gedenkschwimmen stellte.

Im Juli dann der Höhepunkt des Jahres. Anke Barnert-Henrichsen und Uwe Schmidt starteten bei den Deutschen Meisterschaften der Masters (04.-06.07.2008) in Sindelfingen. Bei großer Konkurrenz konnten die beiden nicht ganz vorne mitschwimmen, dennoch reichte es für Anke über 50m Freistil zu einem sehr guten 23.Platz. Uwe Schmidt schaffte über 50m Brust den 10.Platz und schwamm über 50m Freistil zu Platz 13. Bei den drei Starts erzielten die beiden persönliche Bestleistungen.

Mittlerweile hat es sich herumgesprochen, dass die Masters nicht nur hart trainieren, sondern auch in puncto Geselligkeit einiges zu bieten haben. Die Folge: von Jan-Juli 2008 wuchs die Mannschaft kontinuierlich um 13 weitere Schwimmer an. Die Mastersmannschaft umfasste nun einen Kader von 28 Personen.

Nach den Sommerferien ging es genauso erfolgreich für die Masters weiter. Am 14. September fuhren 8 Aktive zu den Südwestfälischen Meisterschaften „Kurze Strecken" der Masters in Unna. Bei 22 Einzelstarts konnten die Svg-ler bei ihrem Debüt gleich 6 Medaillen mit nach Hause nehmen. Zu den Medaillengewinnern zählten Ralf Becker, Uwe Schmidt, Anke Barnert-Henrichsen und Michael Schmidt. Das Team komplettierten mit starken Leistungen Thomas Brenne, Holger Hausmann, Thorsten Krzossa und Markus Peters.

Im Oktober standen dann die Stadtmeisterschaften auf dem Wettkampfplan. Die Svg konnte im Jahr 2008 die Stadtmeisterschaft vor der SU Annen gewinnen. Zu diesem großen Erfolg trugen die Masters (18 Aktive) maßgeblich teil. Mit 15 Stadtmeister-titeln, 12 Vizetitel, sowie 9 Bronzetitel und vielen Bestzeiten konnten sie ihre guten Trainingsleistungen bestätigen.

Beim letzten Wettkampf des Jahres, die NRW Kurzbahnmeisterschaften der Masters am 29./30. November 2008 in Unna, vertraten Thomas Brenne, Uwe Schmidt und Michael Schmidt die Svg mit guten Ergebnissen.

Gute Kondition bewiesen die Masters bei der Jahresabschlussfeier. Am 30.Dezember zogen wir eine positive Bilanz für 2008 und feierten ausgelassen. Mittlerweile hat sich der Kader der aktiven Masters Schwimmer auf 33 Mitglieder erhöht.

Ein Ausblick auf das Wettkampfjahr 2009:

Auch im Jahr 2009 werden wir Masters wieder angreifen. Auftakt wird das 36.Oskar Rüssler Gedenkschwimmen am 28.02.2009 im Hallenbad Witten-Herbede machen. Dem Folgen werden die Langstreckenmeisterschaften auf Südwestfalen- und NRW-Ebene. Ein Höhepunkt des Jahres werden, wie auch im letzten Jahr, die Deutschen Meisterschaften der Masters sein. 2009 finden diese von 12.-14.06. in Magdeburg statt. Dort werden wir voraussichtlich dreimal so viele Einzelstarts wie im letzten Jahr stellen und auch eine Staffelbeteiligung ist in Aussicht. Einen absoluten Höhepunkt bilden die Europameisterschaften der Masters in Cadiz (Spanien) vom 15. bis 20.September 2009. Wie viele Teilnehmer und Starts die Svg dort haben wird, steht aber noch nicht fest.

Ich hoffe auf ein erfolgreiches Jahr 2009 für alle meine Masters auch im Namen von Heike Adams.

Euer Trainer und Pressewart Michael Schmidt.

nach oben


Witten, 04. März 2009

 

Gelungenes Schwimmfest im Hallenbad Herbede

36.Oskar Rüssler Gedenkschwimmen der Svg Witten

 

Zum diesjährigen Mastersschwimmfest, dem 36. Oskar Rüssler Gedenkschwimmen der Svg Witten 84/09, fanden am Samstag den Weg ins Hallenbad Witten Herbede 65 Teilnehmer aus neun Vereinen. Neben den beiden Wittener Vereinen (SU Annen und Svg Witten 84/09) starteten noch Aktive aus Lünen, Wengern, Dortmund, Marl-Hüls und Herne.

Insgesamt wurden ab 12Uhr 175 Einzel- und 15 Staffelstarts ins Wasser gepfiffen. Dabei herrschte eine sehr gute Stimmung in der Halle. Dies lag auch mit daran, dass am Wettkampf starke Konkurrenz teilnahm.

Vom Wiking Herne startete Helga Reich, die über 200m Schmetterling den Altersklassenweltrekord inne hat und mehrfache deutsche Meisterin in ihrer Altersklasse ist. Weitere, für auswärtige Vereine startene wittener Aktive, waren Rita Bohnet (Blau-Weiss Bochum), sowie Volker Rumpel und Walter Bornemann (beide SC Wiking Herne).

Die Schwimmvereinigung Witten 84/09 hatte als Ausrichter die meisten Starts, konnte aber den Gesamtsieg der besten Mannschaftsleistung aus dem letzten Jahr nicht wiederholen. Die 15 Aktiven mussten sich knapp den Masters des SC Wiking Herne geschlagen geben. Auf Rang drei der Gesamtwertung landete die Mannschaft der SG Lünen, die die Punktwertung bei den Fraunen klar für sich entscheiden konnte. Zu Platz zwei bei den besten Fraunenmannschaften schwammen die Aktiven des SC Wiking Herne, Platz drei ging an das Frauenteam der SU Annen.

Bei den Männern konnten die Schwimmer der Svg Witten ihren Wanderpokal aus dem letzten Jahr souverän verteidigen. Platz zwei ging an die Männer vom SC Wiking Herne, gefolgt von SV Neptun Herne 1923.

Für die SU Annen am Start waren Andreas Ebert, Jörg Gluma, Mirjam Harweg, Karin Kleemeyer, Martina Popovic und Heike Rütterswörden. Für die Svg Witten schwammen Thomas Freise, Thomas Brenne, Holger Hausmann, Ralf Becker, Markus Peters, Dieter Kruse, Werner Beil, Klaus Karmann, Olaf Gundlach, Jan-Carl Stegert, Uwe Schmidt, Michael Schmidt, Sinja Kruse, Melina Kruse und Janine Pauls.

 

nach oben


 

 

Svg Masters in Kamen auf Platz 3

- 9 Aktive der Svg am Start -

 

9 Masters der Schwimmvereinigung Witten 84/09 starteten am Sonntag beim 11.Kamener Masterspokal des SV Kamen 1891. Bei den sommerlichen Temperaturen behielten Janine Pauls (Altersklasse 40), Katja Kern (AK 30), Werner Beil (AK 75), Uwe Schmidt (AK 55), Thomas Freise und Thomas Brenne (beide AK 40), Holger Hausmann (AK 35), Jan-Carl Stegert (AK 30), sowie Michael Schmidt (AK 20) einen kühlen Kopf. Mit insgesamt 12 Erst-, 6 Zweit- und 2 Drittplatzierungen erschwammen die Aktiven den 3. Platz (160 Punkte) in der Gesamtwertung der Vereine und mussten sich nur dem PSV Bork (214 Punkte) und dem SV BW Recklinghausen (162 Punkte) geschlagen geben.

 

Besonders erwähnenswert ist die Leistung von Werner Beil, der gleich fünfmal für die Svg Masters an den Start ging. Er sicherte sich in seiner Altersklasse (75 – 79 Jahre) über die 50m, 100m, 200m Brust, sowie über 50m und 100m Freistil jeweils Platz 1.

 

 

 

 

 

 

 

nach oben


 

Svg Masters in Magdeburg in guter Form

Werner Beil mit Urkundenplätzen

Erfolgreich, aber geschafft kehrten am Sonntag Abend die 3 Masters der Svg Witten 84/09 nach Hause zurück. Bei den 41. deutschen Meisterschaften der Masters „Kurze Strecken" in Magdeburg , die mit einem Teilnehmerrekord (1318 Masters aus 310 Vereinen) durchgeführt wurden, absolvierten die 3 insgesamt 7 Starts.

 

Sehr gute Leistungen zeigte dabei Werner Beil (AK 75), der sich über die 100m Brust mit 2:00,13min. den 5.Platz sichern konnte. Einen weiteren Urkundenplatz (Platz 8) errang er über 50m Brust in 0:52,64min. Über 50m und 100m Freistil landete er auf Rang 11 bzw. 17. Uwe Schmidt (AK 55) ging über die 50m Freistil und 50m Brustdistanz an den Start. Über 50m Brust in 0:43,43min. schwamm er zu Platz 17. Über die 50m Freistil reichte es zum 22.Platz. Trainer Michael Schmidt (AK 20) absolvierte die 50m Freistil in 0:27,68 min.. Mit den Leistungen seiner beiden Schwimmer war er sehr zufrieden.

 

 

Von links: Uwe Schmidt, Michael Schmidt und Werner Beil

 

 

 

 

 

 

 

 

nach oben

 


Witten, 14. September 2009

Sieben Titel für die Svg Witten

- Masters glänzen in Bork -

 

Die Masters der Schwimmvereinigung Witten 84/09 haben sich am vergangenem Sonntag von ihrer starken Seite präsentiert. Bei den diesjährigen Südwestfalenmeisterschaften der Masters, im Hallenbad der Polizeischule Bork, schwammen die 5 Aktiven der Svg Witten zu 7 Titel, sowie 2 Vizetitel.

Erfolgreichster Starter der Svg war Werner Beil (Altersklasse 75), der viermal (50m Freistil, 100m Freistil, 50m Brust, 100m Brust) zum Sieg schwamm. Über 50m Freistil sicherte er sich Gold mit neuer Bestzeit von 0:41,20 Min..

Werner Beil    Klaus Karmann

Ebenfalls gute Leistungen konnte Klaus Karmann (AK 70) vorweisen. Bei seinem Debüt schwamm er über die 50m Brust, 50m Freistil und die 50m Schmetterling auf Platz eins.

Zu jeweils einem Vizetitel schwammen Anke Barnert-Henrichsen (AK 30) und Trainer Michael Schmidt (AK 20). Anke sicherte sich mit einer guten Leistung über die 50m Freistilstrecke die Silbermedaille. Michael erkämpfte sich ebenfalls über 50m Freistil in 0:27,00 Min. den zweiten Platz in seiner Altersklasse. Über 50m Brust reichte es noch zu Rang 4. Olaf Gundlach (AK 55) schwamm über die 50m Freistil auf Rang 4.

    Olav Gundlach    Walter Bornemann

Die Oldie-Staffel der Svg Herren konnte über die 4 x 50m Lagen der starken Konkurrenz nicht Paroli bieten und musste sich, in guter Zeit, mit dem 5.Platz zufrieden geben.

Walter Bornemann, der für die SC Wiking Herne an den Start ging, glänze mit 2 Titeln. Er siegte mit seinen Vereinskollegen in der Staffel und im Einzel über die 50m Schmetterling. Über 50m Freistil reichte es für den dritten Platz.

Der Saisonhöhepunkt für die Masters der Svg Witten findet jedoch in dieser Woche statt. In Cadiz (Spanien) beginnen am Dienstag, 15.09.2009, die Europameisterschaften der Masters, bei denen auch 2 Aktive der Svg am Start sein werden. Werner Beil startet in der AK 75 über die 50, 100 und 200 Meter Brust, sowie über 50 und 100 m Freistil.

Jan-Carl Stegert (AK 30) ist bereits seit letztem Sonntag auf dem Weg nach Cadiz. Er absolviert einen Teil des Weges (von Barcelona nach Cadiz) mit dem Fahrrad und tritt am Samstag, 19.09.2009, dort über die 100m Freistil an.

nach oben


Witten, 21. September 2009

Werner Beil schwimmt in Europa vorne mit

 

Cadiz(ESP)/Witten

Bei den diesjährigen Europameisterschaften der Masters im Schwimmen (15. - 20. September 2009), die schon vor Beginn mit einem neuen Teilnehmerrekord für Schlagzeilen sorgten, konnte Werner Beil (Alterklasse 75) von der Schwimmvereinigung Witten 84/09 richtig glänzen.

Werner Beil

Er absolvierte im sonnigen Spanien fünf Strecken und kann sich nun über 5 "Top-Ten"- Platzierungen freuen.

Über 50m (0:52,53 min.) und 100m Brust (2:00,55 min.) belegte er jeweils den 10.Platz in seiner Alterklasse, über 50m (0:43,48 min.) und 100 m Freistil (1:46,90min.) schwamm er mit guten Zeiten jeweils zu Rang 9. Einen Urkundenplatz erkämpfte sich Werner Beil über die 200 m Brustdistanz. Mit neuer persönlicher Bestzeit von 4:32,27 min. schwamm er auf den 8.Platz.

Jan-Carl Stegert (Altersklasse 30), der eineinhalb Wochen mit dem Fahrrad von Barcelona nach Cadiz unterwegs war, musste sich angesichts seiner harten Anreise geschlagen geben und wurde über 100m Freistil in 1:06,39 min. letztendlich 64. in seiner Altersklasse. Trotzdem waren diese Europameisterschaften etwas Besonderes für die beiden Aktiven der Svg Masters.

 

nach oben


Witten, 30. Mai 2010

Masters der SVG Witten glänzen

bei den Stadtmeisterschaften mit guten Zeiten

 

Witten: Bei den diesjährigen Stadtmeisterschaften im Schwimmen (28/29.Mai 2010) konnten die Masters der Svg Witten 17 Stadtmeistertitel, 9 Vizetitel und 7 weitere Top 6 Platzierungen aus dem Becken fischen.

Trainer Michael Schmidt war nach dem Wettkampf sehr zufrieden mit den Leistungen seiner Schützlinge und freute sich über das gute Abschneiden seines Teams.

Am Start für die Svg Masters waren Katja Ickstadt (Altersklasse 45), Gisela Schweika (ebenfalls AK 45), Anke Barnert-Henrichsen und Eva Barbulla (beide AK 30), Klaus Karmann (AK 70), Uwe Schmidt (AK 55), Dieter Kruse (AK 50), Volker Trösken (AK 45), Thomas Brenne und Thomas Freise (beide AK 40), Jan-Carl Stegert (AK 30) und Trainer Michael Schmidt (AK 20).

Erfolgreichster Schwimmer war Uwe Schmidt mit 4 Titeln über 100m Lagen, 50m Rücken, 50m Brust und 50m Freistil. Jan-Carl Stegert konnte über 100m Lagen, 50m Schmetterling und 50m Brust seine Altersklasse gewinnen.

Je zwei Stadtmeistertitel erschwammen Klaus Karmann (50m Brust und 50m Schmetter-ling), Thomas Brenne (50m Brust und 50m Schmetterling) und Michael Schmidt (50m Rücken und 50m Freistil).

Thomas Freise (50m Rücken), Dieter Kruse (50m Brust) und Anke Barnert-Henrichsen (50m Schmetterling) konnten sich über je einen Stadtmeistertitel in Ihrer Altersklasse freuen.

Starke Leistungen zeigten die Debütantinnen der Masters, Gisela Schweika und Eva Barbulla, sowie Debütant Volker Trösken.

Gisela verstärkte die Lagen- und Freistil-Mixed-Staffel (je 4 Herren und Frauen) – trat dort jeweils über die 50m Freistildistanz an - und überzeugte mit zwei guten, konstanten Zeiten (0:35,68min. und 0:35,73min.).

Eva Barbulla schwamm neben zwei Staffeleinsätzen auch in der Einzelwertung. Sie konnte sich mit 0:43,53min. über 50m Brust über den Vizetitel freuen. Nach der 50m Freistil-Distanz durfte sie sogar, nach einer sehr guten Leistung (0:32,49min.), nach ganz oben auf das Siegerpodest klettern. In der abschließenden 8 x 50m Freistil-Mixed-Staffel steigerte sie sogar ihre Freistil-Zeit noch einmal und glänzte mit 0:31,80min.

Volker Trösken startete in den beiden Staffeln und konnte mit zwei sensationellen Zeiten seine Stärke demonstrieren (50m Schmetterling 0:32,33min. und 50m Freistil 0:28,93min.).

Die guten Einzelleistungen unterstrichen noch die zwei Vizetitel der Staffeln in der offenen Wertung. Hier bewiesen die Schwimmer mit einem Gesamtalter von 297 Jahren und einer Zeit von 4:54,74min. in der Lagenstaffel und 4:13,53min. in der Freistilstaffel Ihre momentane Form.

nach oben  


Witten, 01. November 2010

 

Masters der Svg Witten 84/09 erfolgreich bei den

NRW-Kurzbahnmeisterschaften der Masters

- Uwe Schmidt schwimmt zum Titel -

 

Oberhausen/Witten: 4 Masters der Svg Witten nahmen am vergangenen Wochenende (23/24.10.2010) an den NRW-Kurzbahnmeisterschaften der Masters, die von der SG Oberhausen ausgetragen wurden, teil.

Im sehr schönen und schnellen Bad von Oberhausen erschwammen die 4 Aktiven 6 Medaillen.

Dabei konnte Werner Beil (AK75) gleich 3x Edelmetall aus dem Becken fischen. Über 50m Brust in 0:59,08 min, schwamm Beil zur Silbermedaille. Über 50 m Freistil (0:42,03 min.) und 100m Brust (2:18,68 min.) ergatterte Beil sich jeweils die Bronzemedaille.

Die 100 m Freistildistanz absolvierte Werner Beil in neuer persönlicher Bestzeit von1:42,20 min, musste sich aber mit dem undankbaren 4. Rang zufrieden geben.

Uwe Schmidt (AK55) startete über die 50m Brust (0:42,41 min.) und erreichte den siebten Platz. Über die 50m Rücken siegte er in persönlicher Bestzeit von 0:41,07 Minuten.

 

Von links: Werner Beil, Michael Schmidt, Uwe Schmidt

 

Thomas Brenne (AK40) belegte, bei hochkarätiger Konkurrenz, aber nach starker Leistung über die 50 m Brust in 0:39,09 min. einen guten 6.Platz.

Trainer Michael Schmidt (AK20) ging über die 50 m Rückendistanz an den Start und erreichte nach 0:33,70 min. das Ziel als Dritter und somit Gewinner der Bronzemedaille.

Insgesamt war das Abschneiden der Masters der Svg überragend. Bei 8 absolvierten Starts konnten die Schwimmer gleich 6 Medaillen mit nach Witten nehmen.

 

nach oben 


Witten, 01. Dezember 2010

 

Werner Beil bei den 1. Deutschen Kurzbahnmeisterschaften der Masters

in Bremen erfolgreich

 

Bremen/Witten Werner Beil (Alterklasse 75) von der Svg Witten 84/09 startete am vergangenen Wochenende bei den 1. Deutschen Kurzbahnmeisterschaften (DKM) der Masters in Bremen und konnte gleich überzeugen.

Breil startete mit 50m Brustschwimmen, 50m Freistil und 100m Freistil.

Über 50m Kraul erreichte Beil mit 0:43,13min. einen guten 5.Platz in seiner Alterklasse. Über die 50m Brustdistanz schwamm Breil, angeschlagen durch eine Rückenverletzung, in 1:01,00min. zum 8.Platz.

Glänzend präsentierte sich Werner Beil über die 100m Freistilstrecke, die er in neuer persönlicher Bestzeit (1:40,06min.) absolvierte. Mit dieser guten Zeit schwamm er auf Platz 4 und verfehlte das Treppchen nur knapp.

        nach oben 

 


Witten, 17. Mai 2012

 

Masters der Schwimmvereinigung Witten 84/09 auch an „Land" aktiv

Traditionell zum Vatertag trafen sich die männlichen und weiblichen Masters der Svg Witten 84/09 mit ihren Familien zur Vatertagswanderung.

Wir trafen uns vormittags an der Uferstraße in Bommern. Von dort ging es mit Bollerwagen, Kuchen und Getränken und guter Laune Richtung Wengern. Am Dorfplatz in Wengern wurde zur Stärkung der Kuchen verteilt. Dann ging es durch das Elbschebachtal Richtung Bommerholz weiter. Dort endete die Wanderung bei einem Vereinskollegen, der seinen Garten zum Grillen und Verweilen zur Verfügung stellte.

 

Wie jedes Jahr war die Wanderung wieder ein toller Erfolg mit gutem Wetter und leckerem Essen.

nach oben